2141853

Google durchsucht künftig auch Apps

19.11.2015 | 16:44 Uhr |

Apps bündeln mehr und mehr Informationen. Google will ausgewählte Anwendungen für bessere Ergebnisse durchsuchen.

Google hat eine neue Möglichkeit vorgestellt, um auch Apps nach gewünschten Inhalten zu durchsuchen . Dabei müssen die zum Ziel führenden Anwendungen nicht einmal auf dem Smartphone installiert sein.

Dazu hat Google in den vergangen zwei Jahren die Inhalte mehrerer Apps indexiert. Mit diesen Informationen sollen Suchen möglich sein, auch wenn die Ergebnisse tief in einer App versteckt sind. Insgesamt habe man schon 100 Milliarden Deeplinks gesammelt, darunter in Apps wie Facebook, Instagram, Airnbn oder Pinterest.

Google straft Webseiten ohne mobile Version ab

Ab sofort sollen erste App-Daten in der Suche zur Verfügung stehen. Wird beispielsweise ein Hotelzimmer in Chicago gesucht, listet die Google-App Ergebnisse auf, die aus der HotelTonight-App stammen. Auch ein Streamen dieser Ergebnisse - ohne Installation der durchsuchten App - soll möglich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2141853