64772

Google bleibt die Nummer Eins

05.09.2006 | 17:01 Uhr |

Die Internet-Suchmaschine Google führt weiterhin das europäische Website-Ranking an. Laut ComScore World Metrix verzeichneten die Google-Seiten im vergangenen Juli 156,3 Millionen Einzelbesucher.

Auf Platz der zwei ComScore -Bestenliste landete Microsoft/MSN mit 144,1 Millionen Besuchern. Den dritten Rang belegte Yahoo mit 99,5 Millionen Visits. Ebenfalls unter den ersten zehn Plätzen des Rankings sind die Unternehmen Ebay (86,2 Mio.), Time Warner Network (59,5 Mio.), Wikipedia (46,5 Mio.), Amazon (40,1 Mio.), Adobe (31,5 Mio.), Ask Network (30,1 Mio.) und die Vodafone Group (29,7 Mio.).

Die Websites von Google und Microsoft/MSN kämpften im Juli 2006 in 13 von 15 europäischen Ländern um den ersten und zweiten Platz. Auf dem dritten Rang folgte meist ein lokales Unternehmen. In Deutschland ging der Spitzenplatz ebenfalls an Google, dahinter lagen Ebay und Microsoft. Auch in der Schweiz und Österreich belegte die Online-Suchmaschine den ersten Platz. Microsoft konnte sich in den Ländern Dänemark, Irland, Norwegen, Portugal, Schweden und Großbritannien behaupten und lag dort jeweils auf dem ersten Rang.

0 Kommentare zu diesem Artikel
64772