64618

Google attackiert Microsoft frontal

28.08.2006 | 10:00 Uhr |

Bislang bot Google nur seine E-Mail-Lösung "G(oogle)mail" als externen Dienst an. Jetzt gibt es mit "Google Apps for Your Domain" ein ganzes Bündel von Services für zunächst kleine und mittlere Firmen sowie Bildungseinrichtungen.

Apps for Your Domain umfasst neben Google-Mail auch den Kalenderdienst "Google Calendar", den Instant Messenger "Google Talk" und den WYSIWYG-Webseiten-Editor "Google Page Creator". Anwender können diese Services in beliebiger Kombination in ihre Domain integrieren und kostenlos nutzen. Alles wird komplett bei Google gehostet und gepflegt; die Optik lässt sich an die Corporate Identiy des Anwenders anpassen.

Damit tritt der Suchmaschinenbetreiber in direkteren Wettbewerb zu Microsofts Hosted Exchange und " Office Live ". Die Konkurrenzsituation könnte sich zukünftig noch verschärfen, falls Google auch noch seine Web-basierende Tabellenkalkulation " Google Spreadsheets " und die Online-Textverarbeitung " Writely " in das Apps-Paket einbindet.

Dave Girouard, Enterprise General Manager bei Google, erklärte, die beiden Anwendunden seien "echt gute Kandidaten" für eine künftige Erweiterung von Apps for Your Domain. Er spielte allerdings den Wettbewerb mit Microsoft herunter und sagte, wahrscheinlich würden manche Anwender sowohl Googles als auch Microsofts Services nutzen.

Google will später in diesem Jahr dann auch eine kostenpflichtige Premium-Version von Google Apps for your Domain einführen, die auf größere Anwender abzielt und unter anderem zusätzlichen Speicherplatz und technischen Support umfasst.

Aus Sicht des Forrester-Analysten Matt Brown bleibt erst einmal abzuwarten, wie die Google Apps bei mittleren und großen Anwenderunternehmen ankommen. "Sie begeben sich auf ein Terrain, das noch unerforscht ist", sagte der Experte. Für deutsche Nutzer dürfte das Paket auch erst dann wirklich interessant werden, wenn Google seine Services stärker lokalisiert . (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
64618