2035725

Google-Zahlen zeigen: Android 5 (Lollipop) nutzt fast niemand

08.01.2015 | 11:49 Uhr |

Android 4.4 Kitkat erfreut sich einer wachsenden Verbreitung. Die aktuellere Lollipop-Version wird noch kaum genutzt.

Google hatte Android 5.0 Lollipop  am 3. November veröffentlicht. Allerdings kann der aktuelle Marktanteil von Lollipop derzeit noch vernachlässigt werden, wie Google selbst einräumt. Einer Grafik von Google ist zu entnehmen, dass die Anzahl der Geräte mit installiertem Android 4.4 (Kitkat) nun einen neuen Höchststand erreicht hat. Android 5.0 Lollipop taucht dagegen in der Grafik erst gar nicht auf. Der Grund: Lollipop gehört derzeit noch zu den Android-Versionen, deren Anteil unter 0,1 Prozent liegt.

Die Berechnung der Anteile basiert auf den Zugriffen der Android-Geräte-Nutzer auf Google Play innerhalb von 7 Tagen bis einschließlich zum 5. Januar 2015.

Demnach liegt der Anteil von Android 4.4 (Kitkat) jetzt bei 39,1 Prozent. Das entspricht einem Zuwachs von knapp 10 Prozentpunkten im Vergleich zum November 2014. Auf dem zweiten Platz landet Android 4.2.x Jelly Bean mit 20,3 Prozent. Es folgt auf dem dritten Platz Android 4.1.x (ebenfalls Jelly Bean) mit 19,2 Prozent. Rechnet man noch die 6,5 Prozent Anteil der Jelly-Bean-Android-Version 4.3 hinzu, dann liegt Jelly Bean mit 46 Prozent bei der Verbreitung weiterhin deutlich vor Kitkat.

Die Anteile der Android-Versionen im Detail:

Version

Codename

Distribution

2.2

Froyo

0,4%

2.3.3 - 2.3.7

Gingerbread

7,8%

4.0.3 - 4.0.4

Ice Cream Sandwich

6,7%

4.1.x

Jelly Bean

19,2%

4.2.x

Jelly Bean

20,3%

4.3

Jelly Bean

6,5%

4.4

Kitkat

39,1%

0 Kommentare zu diesem Artikel
2035725