1170883

Geheimes Forschungslabor des Suchmaschinen-Giganten

14.11.2011 | 18:04 Uhr |

Der Branchenriese Google soll in geheimen Forschungslaboratorien an unterschiedlichen Zukunftstechnologien arbeiten.

Die New York Times bestätigt Gerüchte über ein geheimes Forschungszentrum des Suchmaschinen-Giganten Google. Dort soll das Unternehmen mit unterschiedlichen Technologien experimentieren, beispielsweise mit Roboter-Helfern, Kühlschränken mit Internetanschluss oder Weltraumfahrstühlen.

Im auf den Namen Google X  getauften Labor stünden Wissenschaftlern aus aller Welt üppige Finanzmittel zur Verfügung. So soll beispielsweise der anerkannte Experte für künstliche Intelligenz Sebastian Thrun bei Google an bahnbrechenden Innovation arbeiten.

Die Nadel im Heuhaufen finden: Bessere Ergebnisse bei der Google-Suche

Ein Pressesprecher von Google teilte mit, dass die investierten Summen zwar sehr umfangreich erscheinen, im Vergleich zum Gesamtumsatz des Internet-Giganten jedoch überschaubar wären. Der nicht konkret genannten Quelle zufolge soll sich ein Labor der Google X Wissenschaftler am Firmenstandort in Mountain View befinden, eine weitere Zweistelle, die sich speziell mit Roboter-Technik beschäftigt, sei hingegen an einem geheimen Ort untergebracht.

Erst im letzten Jahr machte Google mit einem Auto  auf sich aufmerksam, das selbstständig einen Zielort ansteuern kann. Die Tatsache, dass Google die Existenz geheimer Forschungslaboratorien am liebsten abstreiten würde, dürfte jedoch das Interesse an den Zukunfts-Projekten des Unternehmens eher noch steigern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1170883