2067716

Google-Werbepartner lockt Nutzer auf Malware-Websites

08.04.2015 | 17:05 Uhr |

Über Googles Werbenetzwerk wurden PC-Nutzern in dieser Woche Malware-Programme untergejubelt.

Eine große Menge an über Google ausgelieferten Werbeanzeigen hat Nutzer zur Installation von Malware-Programmen auf ihrem Computer aufgefordert. Die niederländische Sicherheitsfirma Fox-IT warnt vor Anzeigen, die vom Google-Partner Engage Lab aus Bulgarien stammen sollen und Nutzer zu einer Schadsoftware namens Nuclear Exploit Kit umgeleitet haben sollen.

Das genutzte Exploit Kit zielt auf Sicherheitslücken im Flash Player, Oracle Java und Microsofts Silverlight ab. Mittlerweile sei die Auslieferung jedoch eingestellt worden. Ob dies von Google oder Engage Lab veranlasst wurde, bleibt unklar.

Zehn Browser-Erweiterungen für mehr Sicherheit

Auf wie vielen Webseiten die Malware angeboten wurde, ist nicht bekannt. Derartige Angriffe gestalten sich für PC-Nutzer besonders heimtückisch, da für eine Infektion nicht unbedingt eine zwielichtige Seite angesteuert werden muss. Durch die Auslieferung über Werbenetzwerke kann der Schädling auch auf seriösen Seiten auftauchen. Auch für die Betreiber der Angebote gibt es kaum Möglichkeiten zur Kontrolle.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2067716