2048084

Google Talk wird endgültig eingestellt

06.02.2015 | 05:09 Uhr |

Mitte Februar wird Googles Instant Messenger Google Talk endgültig eingestellt. Nutzer sollen zu Hangouts wechseln.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Google die Schließung seines Instant Messengers Google Talk angekündigt. In dieser Woche informiert der Suchmaschinen-Riese Nutzer per Systemmitteilung über den konkreten Schließungstermin. Google Talk wird demnach am 16. Februar 2015 eingestellt. Nutzer werden gebeten, zu Google+ Hangouts zu wechseln.

Die Schließung von Google Talk begann bereits 2013 in Raten. Im Mai 2013 ersetzte Google den Messenger auf seiner mobilen Plattform Android mit Hangouts. Kurz darauf ereilte die iOS-Version ein ähnliches Schicksal. Die Desktop-Version hat am längsten überlebt, wird nun jedoch Mitte Februar ebenfalls eingestellt. Ersetzt wird sie mit der neuen Hangouts Chrome App.

Gmail-Nutzer können zu Hangouts wechseln, ohne ihr komplettes Email-Interface umstellen zu müssen. Per Upgrade-Funktion wird lediglich das Chat-Fenster von Google Talk mit Hangouts getauscht. Das übrige Gmail-Interface bleibt gleich. Google Talk startete am 24. August 2005. Der Instant Messenger erlaubte sowohl Text- als auch Sprachnachrichten.

Grandiose Flops der IT-Geschichte
0 Kommentare zu diesem Artikel
2048084