1256978

Traumurlaub per Suchmaschinen

10.10.2008 | 09:09 Uhr |

Laut einer Studie sollen Suchmaschinen immer wichtiger für die Kundenvermittlung im milliardenschweren Reisemarkt werden.

Google und das Marktforschungsinstitut Convios Consulting, haben eine Studie zum Kundenverhalten im Online-Reisemarkt vorgestellt. Demnach sind Suchmaschinen mit Abstand der häufigste Startpunkt im Such- und Buchungsprozess von Reisen. 47 Prozent der Befragten gaben an, den Prozess der Reisesuche überwiegend auf Suchmaschinen zu starten. Bei der Auswahl auf der Such-Ergebnisseite entscheidet häufig die Marke des Anbieters: mit 46 Prozent (Deutschland) bzw. 39 Prozent (Großbritannien) klicken die meisten Nutzer auf die Ergebnisse, in denen eine ihnen bekannte Marke vorkommt.

Die Markenbekanntheit soll auch eine wesentliche Rolle für das Vertrauen der Nutzer in die Informationen spielen, die ihnen zur Verfügung gestellt werden. Dennoch: Die Markentreue bei der Buchung ist laut der Studie sehr gering: Nur 23 Prozent würden sich als treue Stammkunden bezeichnen, 58 Prozent wechseln häufiger den Anbieter und knapp ein Fünftel der Befragten fühlt sich keiner Marke verbunden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256978