55322

Google: Startschuss für Video Upload

14.04.2005 | 15:30 Uhr |

Google hat sein neues Programm Google Video vorgestellt. Mit Hilfe dieser Software erhalten alle Internet-Anwender die Möglichkeit, ihre digitalen Videos per Upload auf den Google-Server einem breiten Publikum zur Verfügung zu stellen.

Bei Google ist der Startschuss für das neue Video Upload Programm gefallen. Mit Hilfe dieser Software können Anwender weltweit ihre digitalen Videos bei Google Video ablegen und einem breiten Publikum zur Verfügung stellen, so das Unternehmen.

Der Anwender muss dazu lediglich ein Benutzerkonto einrichten und das dafür vorgesehen Upload-Tool herunterladen. Voraussetzung ist, dass der Anbieter die vollen Rechte für das Videomaterial besitzt und es keine pornographischen Inhalte enthält.

"Wir fangen an, eingereichte Videos von Leuten anzunehmen, und obwohl wir nicht ganz sicher sind, was wir bekommen werden, haben wir uns entschieden, dieses Experiment einzugehen", so Larry Page, Mitbegründer von Google.

Obwohl Google bereits Videos annimmt, besitzt das in der Beta-Phase befindliche "Google Video" noch keine Such- und Abspielfunktion für die eingereichten Videos. Dies soll sich jedoch ändern.

Die Einsender der Videos sollen künftig selbst entscheiden können, ob sie ihre Videos gratis oder gegen Entgelt anbieten möchten. Die Anbieter können jederzeit weiteres Material hochladen, aktualisieren oder bereits vorhandene Videos von Google Video löschen können. Die Bedienung der Software ist einfach gehalten. Nach dem Login genügt ein Klick auf den Button "Add..." um ein Video an Google zu übertragen. Unterstützt wird die Übertragung von Dateien mit den Endungen AVI, MPG, MPEG, MP4, RA, RAM, MOV, WMV und ASF. Vor jedem Upload muss der Anwender per Häkchen bestätigen, dass er im Besitz der Rechte an dem Video ist. Erst dann wird der "Upload now"-Button aktiviert.


Der Upload-Service befindet sich noch in der ersten Phase. Sobald Google den Eingang der Videos bewilligt und der Service seine nächste Phase erreicht hat, soll der Anbieter eine Mail erhalten, in der ihm die Aufnahme seines Materials bei Google Video bestätigt wird. Dann wird es auch allen Internet-Anwendern möglich sein, die Videos über Google Video zu suchen und anzuschauen.

Für weiter Informationen und den Download der kostenlosen Software klicken Sie hier .

Google startet lokale Suche für mobile Geräte (PC-Welt Online, 12.04.2005)

Google bindet Satelliten-Bilder in Suche ein (PC-Welt Online, 05.04.2005)

Google hilft bei Taxi-Suche (PC-Welt Online, 04.04.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
55322