167816

Goosh - Googeln auf der Kommandozeile

18.06.2008 | 17:22 Uhr |

Ein interessantes Projekt zeigt Möglichkeiten auf, wie mit Ajax-Technik eine Textkonsole für die Nutzung von Google-Diensten realisiert werden kann. Goosh könnte der Beginn einer spannenden Entwicklung sein.

Die bekannte Web-Oberfläche von Google zeichnet sich bislang schon nicht durch Grafiklastigkeit aus. Der Erfolg von Google war anfangs auch auf den spartanischen Suchschlitz zurück zu führen, der Google von den mit Werbung und bunten Bildern voll gestopften Suchportalen anderer Suchmaschinen dieser Zeit abgrenzte. Es geht aber noch minimalistischer. Stefan Grothkopp zeigt mit seinem Projekt Goosh , wie mit Hilfe der Ajax-Technik eine Art Kommandozeilenzugang zu Google-Diensten realisiert werden kann.

Eine Kommandozeile im Browser-Fenster erscheint zunächst anachronistisch und als Widerspruch in sich. Auf Menschen, die es von jeher vorziehen bestimmte Aufgaben in einer Textkonsole schneller und effizienter zu erledigen als per Mausklick, übt Goosh jedoch eine gewisse Faszination aus. Bislang sind die Nutzungsmöglichkeiten eher begrenzt, es sind jedoch viele weitere Funktionen denkbar.

Goosh bietet eine Textkonsole im Stil einer Unix-Shell, wie sie etwa von Linux bekannt ist. Die Ajax-Technik nutzt mittels Javascript die von Google bereit gestellte Funktionalität (Google-API), um einige Google-Dienste wie die Suche nach Bildern. Videos oder in der Wikipedia auf einer Kommandozeile nutzbar zu machen. Ein Befehl wie "wiki wlan" listet Treffer zum Begriff WLAN in der Wikipedia auf, "video rammstein" sucht in Youtube nach Rammstein-Videos und "place münchen" zeigt einen Kartenausschnitt aus Google Maps.

In Zukunft, wenn Google mitspielt, könnte auf diese Weise auch der Zugriff auf personalisierte Dienste wie Google Mail oder Google Docs ermöglicht werden. So könnte man in einem Rutsch mehrere Dokumente umbenennen, in ein anderes Format, etwa PDF, konvertieren oder in eine andere Sprache übersetzen lassen. Ein Anfang ist erstmal gemacht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
167816