68614

Google Reader: Nachrichten-Feeds im Browser verwalten

10.10.2005 | 11:27 Uhr |

Google hat sein Angebot an Diensten um den Google Reader erweitert.

Google hat am vergangenen Freitag auf der Web 2.0-Konferenz in San Francisco den Startschuss für einen neuen Service gegeben. Der Google Reader ist ein webbasierter Reader für Nachrichten-Feeds.

Für die Nutzung ist die Erstellung eines "Google Accounts" notwendig. Anschließend kann nach dem Einloggen auf die gespeicherten Feeds von jedem PC aus zugegriffen werden. Die Bedienung von "Google Reader" ist einfach gehalten.

Auf dem Startbildschirm befindet sich oben der Menüeintrag "Your subscriptions". Hier kann über "Add a feed" ein neuer Nachrichten-Feed aufgenommen. Wenn Sie unter Feed URL die Adresse http://www.pcwelt.de/rss/newsfeed.xml eingeben, dann können Sie beispielsweise den Newsticker von www.pcwelt.de in Google Reader aufnehmen. Nach einem Klick auf "Preview" erhalten Sie eine Vorschau auf den Feed. Mittels eines Klicks auf den Button "Subscribe" kann der Feed anschließen dauerhaft abonniert werden.

In der Hauptübersicht inklusive Suchfunktion werden alle abonnierten Feeds angezeigt. Per OPML-Datei können Feeds auch aus anderen Reader-Applikationen importiert werden. Neben der Maussteuerung gibt es noch diverse Tastenkürzel.

Derzeit ist Google Reader nur in englischer Sprache verfügbar. Er funktioniert unter allen gängigen Browsern.

Google Reader (Beta)

0 Kommentare zu diesem Artikel
68614