191200

Google Pack: Software-Bundle von Google

09.01.2006 | 10:35 Uhr |

Google hat auf der mittlerweile zu Ende gegangenen CES mit "Google Pack" einen neuen Dienst vorgestellt, über den Windows-Anwender mit einer Sammlung nützlicher Programme versorgt werden.

Google Pack, das sich derzeit noch im Beta-Stadium befindet, soll Windows-Anwender den bequemen Zugriff auf eine Reihe von nützlichen und kostenlosen Programmen bieten. Diese kommen zum Teil von Google selbst, aber auch von anderen Herstellern.

"Wir haben von unzähligen PC-Besitzern gehört, dass es Tage oder gar Wochen dauern kann, bis sie die Software installiert haben, die sie benötigen, um ihren Computer nützlich zu machen", so Marissa Mayer, Vice President of search products und user experience bei Google. Aus diesem Grund sei Google Pack entwickelt worden. Mayer: "Wir pflegen und aktualisieren alle Software-Titel für sie."

Über eine Weboberfläche können Anwender die Programme auswählen, die im Google Pack enthalten sein sollen.

Folgende Programme stehen zur Auswahl:

Adobe Reader 7

Ad-Aware SE Personal

GalleryPlayer HD Images

Google Desktop

Google Earth

Google Pack Screensaver

Google Talk

Google Toolbar für den Internet Explorer

Mozilla Firefox mit Google Toolbar

Norton AntiVirus 2005 Special Edition (inkl. 6-Monats-Abo)

Picasa

RealPlayer

Trillian

Standardmäßig enthält Google Pack alle erwähnten Anwendungen. Über eine Web-Oberfläche ("Add or remove software") können Sie auf Wunsch einzelne Programme aus der Sammlung entfernen, indem Sie auf den Link "Remove" neben dem Programmnamen klicken.

Mit einem Klick auf "Download Google Pack" wird das gewünschte Programmpaket herunter geladen und installiert. Diese Aufgabe übernimmt die von Google entwickelte Applikation "Google Updater". Diese sorgt später auch dafür, dass die Anwendungen auf dem aktuellen Stand bleiben. Sie setzt sich in der Systray fest und alarmiert Sie, sobald eine neue Version einer der Anwendungen erschienen ist. Zunächst muss der "Google Pack Installer" (zirka 300 KB) herunter geladen werden, der anschließend den Download der gewünschten Anwendungen und deren Installation durchführt.

Google Pack ist derzeit nur in englischer Sprache und für Windows XP erhältlich. Unterstützt werden Firefox ab der Version 1.0 und der Internet Explorer 6.0.

Welche Programme über Google Pack an die Schar der Anwender ausgeliefert werden, bleibt letztendlich die Entscheidung von Google. Immerhin bringt Google nicht nur seine Produkte unter das Volk, sondern auch Applikationen von anderen Herstellern. Mit Firefox verbindet Google eine enge Bande, die so weit geht, dass Google auch die Weiterentwicklung des beliebten Browsers unterstützt.


Google Pack

0 Kommentare zu diesem Artikel
191200