83682

Google Pack: Jetzt mit kostenlosem Staroffice

13.08.2007 | 13:38 Uhr |

Google hat seine Software-Sammlung "Google Pack" um eine bekannte Software-Suite erweitert, für die man normalerweise rund 70 Dollar bezahlen muss: Die Rede ist von Staroffice, der kommerziellen Schwester des kostenlosen Openoffice.org.

Staroffice wurde ursprünglich in Deutschland entwickelt, bevor das Unternehmen an das US-Unternehmen Sun verkauft wurde. Sun führt das kostenpflichtige Staroffice bis heute fort .

Im Rahmen des Google-Packs ist Staroffice - das sonst rund 70 Dollar kostet - allerdings kostenlos erhältlich, im Gegenzug wurde in Staroffice die Google-Suchleiste integriert. Weshalb sich Google für das kommerzielle Staroffice und nicht für das großenteils identische und von vornherein kostenlose Openoffice.org entschieden hat, ist unbekannt.

Das Google-Pack umfasst neben Staroffice (samt der dafür erforderlichen Java Runtime Environment) eine Reihe von Einzelanwendungen, die alle auch separat erhältlich sind. Zumeist handelt es sich dabei um Freeware. Wer sich für das Google-Pack entscheidet, spart sich die Suche nach den Einzelanwendungen. Beim Download kann man den Umfang des Google-Packs eingrenzen. Typische Bestandteil des auch in deutscher Sprache erhältlichen Google-Packs sind beispielsweise Google Earth, Google Toolbar, Picasa, Firefox, Adobe Reader, Skype und der Realplayer. Daneben ist aber auch Sicherheitssoftware wie Norton Security Scan und Spyware Doctor mit an Bord.

Die Downloadgröße des Google Packs hängt von den ausgewählten Einzelanwendungen ab . Falls Sie Staroffice als Google-Pack-Bestandteil auswählen, sollten Sie aufgrund der Größe des Downloads eine Breitbandverbindung besitzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
83682