13064

Google-OS Goobuntu: Viel Lärm um nichts

01.02.2006 | 12:22 Uhr |

Angeblich bastelt Google an einem eigenen Betriebssystem namens Goobuntu, das auf Ubuntu basiert. So ging zuletzt das Gerücht um. Diese Nachricht scheint nicht völlig falsch zu sein, doch eine neue Linux-Distribution - nämlich von Google - kommt deshalb noch lange nicht auf den Markt.

Nachdem gestern diverse Internetmedien über Goobuntu als angebliches Betriebssystem von Google berichteten , bezog mittlerweile eine Sprecherin von Google zu dem Gerücht Stellung. Demnach setzt Google durchaus die Linux-Distribution Ubuntu ein, allerdings nur für interne Zwecke. Microsoft hat also vorerst keinen Grund zum ängstlichen Zähneklappern.

Wörtlich soll Google-Sprecherin Sonya Borälv gegenüber Ars Technica gesagt haben: "Wir nutzen Ubuntu intern, aber wir planen nicht, dieses Betriebssystem außerhalb unseres Unternehmens zu verbreiten."

Für Ubuntu, den Senkrechtstarter unter den Linux-Distributionen, ist das sicherlich ein willkommener Prestigeerfolg. Doch für PC-Anwender ändert sich damit nichts. Und Microsoft dürfte erstmal erleichtert aufatmen.

Heißt Google-Betriebssystem Goobuntu? (PC-WELT Online, 31.02.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
13064