1616987

Nexus 4, Nexus 10 und Android 4.2 vorgestellt

29.10.2012 | 19:30 Uhr |

Google hat eine Reihe neuer Geräte und Android 4.2 vorgestellt. Dazu gehören das neue Smartphone Nexus 4, das Tablet Nexus 10 und ein aktualisiertes Mini-Tablet.

Google hatte das Android-Event für Montag in New York aufgrund Hurrikan Sandy kurzfristig abgesagt . Dennoch wollte es sich das Unternehmen offensichtlich nicht nehmen lassen, die für das Event geplanten Ankündigungen am Montag zu machen. Kein Zufall dürfte dabei gewesen sein, dass zeitgleich Microsoft in San Francisco den Start von Windows Phone 8 zelebriert. Statt eines pompösen Events hat Google die neuen Geräte und Android 4.2 einfach per Blog-Eintrag im offiziellen Blog vorgestellt. Kurz zusammengefasst: Die Nexus-Geräte gibt es künftig in drei Größen.

Nexus 4
© Google

Nexus 4: Neues Smartphone mit Android 4.2

Der Hersteller LG stellt für Google das neue Smartphone Nexus 4 her. In dem Smartphone steckt Quad-Core-Prozessor. Der 4,7" große Display bietet eine Pixeldichte von 320ppi. Die Besonderheit vom Nexus 4: Es lässt sich kabellos Aufladen.

Beim Nexus 4 kommt die neue Jelly-Bean-Version Android 4.2 zum Einsatz. Außerdem verspricht Google mit Photo Sphere vollkommen neue Kamera-Funktionen, zu denen beispielsweise die einfache Aufnahme von 360-Grad-Fotos gehören sollen, die sich dann einfach vie Google+ mit Freunden und Bekannten teilen lassen.

Die wichtigsten technischen Daten zum Nexus:

* 4,7" Display mit 1280 x 768 Pixel (320ppi, WXGA IPS, Corning Gorilla Glass 2)
* Qualcomm Snapdragon S4 Pro (Quad-Core-CPU, 1,5 GHz)
* Adreno 320 GPU
* 8 MP Hauptkamera, 1,3 MP Vorderkamera
* 2 GB Arbeitsspeicher
* 8 GB oder 16 GB Speicher
* Micro-USB, SlimPort-HDMI, 3,5-mm-Kopfhöreranschluss
* Kabelloses laden
* WLAN 802.11 b/g/n
* NFC (Android Beam)
* Bluetooth
* Sensoren: Beschleunigungssensor, Kompass, Umgebungslicht, Gyroskop, Barometer, GPS
* GSM/UMTS/HSPA+ / GSM/EDGE/GPRS (850, 900, 1800, 1900 MHz) / 3G (850, 900, 1700, 1900, 2100 MHz) / HSPA+ 21
* 133,9 x 68,7 x 9,1mm
* 139 Gramm
* 2.100 mAh Lithium-Polymer-Akku

Das Nexus 4 erscheint am 13. November 2012 in Deutschland, USA, Großbritannien, Australien, Frankreich, Deutschland, Spanien und Kanada. Das 8-GB-Modell wird für 299 Euro ohne Vertrag erhältlich sein. Die 16-GB-Variante vom Nexus 4 wird 349 Euro kosten. Google wird das Nexus 4 über Google Play zum Verkauf anbieten.

Google Nexus 10
Vergrößern Google Nexus 10
© Google

Nexus 10: Neues Nexus-Tablet mit 10"-Display

Die Nexus-Tablet-Familie erhält mit dem Nexus 10 einen großen Bruder zum Nexus 7. Das neue Modell verfügt über ein 10,055"-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixel. Kein Tablet, so betont es Google, biete derzeit eine höhere Auflösung. Wie beim Nexus 4 ist auch beim Nexus 10 ein kabelloses Aufladen via magentischem Pogo-Pin möglich.

Die Akku-Leistung gibt Google mit 9 Stunden beim Anschauen von Videos an. Die Standby-Zeit soll bei um die 500 Stunden liegen. Auf der Vorderseite befinden sich Stereo-Lautsprecher. Auch dieses Modell wird standardmäßig mit Android 4.2 ausgeliefert und ist damit auch Multiuser-fähig. Mehr zu Android 4.2 weiter unten in desem Artikel.

Das Google Nexus 10 wird ab dem 13. November in Deutschland und in den USA, Großbritannien, Spanien, Frankreich, Kanada, Japan und Australien erhältlich sein. Das Google Nexus 10 mit 16 GB wird 399 Euro und das Google Nexus 10 mit 32 GB wird 499 Euro kosten.

Die wichtigsten technischen Daten zum Google Nexus 10:

* 10,055" Display mit 2560 x 1600 Pixel (300 ppi, WQXGA, Corning Gorilla Glass 2)
* CPU: Dual Core A15
* GPU: Mali T604
* 5 MP Hauptkamera, 1,9 MP Vorderkamera
* 2 GB Arbeitsspeicher
* 16 GB oder 32 GB Speicher
* 9000 mAh Lithium-Polymer-Akku
* Android 4.2
* WLAN 802.11 b/g/n (MIMO+HT40)
* Bluetooth
* NFC (Android Beam)
* Micro-USB, Ladegerät mit magnetischem Pogo-Pin, Mikro-HDMI, 3,5mm-Kopfhöreranschluss
* Sensoren: Beschleunigungsmesser, Kompass, Umgebungslicht, Gyroskop, Barometer, GPS
* 263,99 x 177,6 x 8,9mm
* 603 Gramm Gewicht

Nexus 7
© Google

Nexus 7: Mehr Speicher fürs gleiche Geld - endlich auch mit 3G

Das Nexus 7 wird Google künftig nur noch mit 16 GB und 32 GB Speicher anbieten. Das 8-GB-Modell soll nicht mehr angeboten werden. Dafür sinkt der Preis für das 16-GB-Modell auf 199 Euro (bisher 249 Euro). Das 32-GB-Modell vom Nexus 7 wird künftig für 249 Euro erhältlich sein. Neu hinzu kommt ein Nexus 7 mit 32 GB und 3G-Unterstützung, das für 299 Euro erhältlich sein wird.

An den technischen Daten ändert sich nichts. Das bietet das Nexus 7:

* 7" Display (1280 x 800 Pixel, 216 ppi, IPS mit Hintergrundbeleuchtung, Corning-Glas)
* 1,2 MP Kamera auf der Vorderseite
* 1 GB Arbeitsspeicher
* 16 GB oder 32 GB Speicher
* Nvidia Tegra 3 Quad-Core-Prozessor
* WLAN 802.11 b/g/n
* Bluetooth
* NFC (Android Beam)
* 4325 mAh Akku
* 198,5 x 120 x 10,45mm; 340 Gramm
* Mikrofon, Beschleunigungsmesser, GPS, Magnetometer, Gyroskop

Interessierte Anwender können sich auf dieser Seite bei Google Play anmelden und werden per Mail benachrichtigt, sobald die Modelle verfügbar sind.

Google Play: Musik demnächst auch in Europa - neuer Matching-Dienst inklusive

Google erweitert den Google-Play-Dienst. Ab dem 13. November wird es nach den USA auch in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien möglich sein, auf Google Play Musik zu erwerben. Bis zu 20.000 eigene Lieder können kostenfrei in die Google-Cloud-Dienste hochgeladen werden und von dort dann auf jedes Android-Gerät oder einen Browser gestreamt werden.

Dazu wird Google auch einen eigenen Matching-Dienst anbieten, der die Musiksammlung der Anwender scannt und anschließend seiner Online-Musik-Bibliothek hinzufügt. Dieser Matching-Dienst startet zunächst am 13. November in Europa und kurze Zeit später dann in den USA. Den Dienst wird Google komplett gratis anbieten.

Android 4.2: Die neuen Funktionen

Mit Android 4.2   verspricht Google unter anderem eine schnellere Eingabe von Texten via "Gesture Typing" (Gesten-Tippen). Der Anwender lässt seine Finger über die virtuelle Tastatur gleiten, um die gewünschten Texte einzugeben. Leerzeichen zwischen den Worten fügt "Gesture Typing" automatisch hinzu. Die einzugebenden Worte "errät" die Technologie. In der Praxis soll dies eine besonders schnelle und bequeme Möglichkeit der Text-Eingabe darstellen.

Mit Android 4.2 wird ein mobiles Betriebssystem endlich Multiuser-fähig. Somit können mehrere Nutzer künftig beispielsweise ein Android-4.2-Tablet nacheinander nutzen, wobei alle ihre Daten, Apps und Personalisierungen geschützt werden. Über Multitasking ist außerdem möglich, zwischen den Usern zu wechseln, ohne sich dabei Aus- und wieder neu Einloggen zu müssen.

Außerdem unterstützt Android 4.2 auch Wireless Display, womit sich beispielsweise Filme und Spiele kabellos auf Miracast-kompatible Fernseher übertragen lassen. Mit der neuen Funktion "Daydream" präsentieren Android-4.2-Geräte passende Inhalte, wenn sie zum Aufladen an eine Basisstation angeschlossen werden oder sich im Wartezustand befinden. Das können beispielsweise Fotos aus Fotoalben oder Informationen aus Google Current sein.

Zu den weiteren Neuerungen und Verbesserungen gehören eine verbesserte Benachrichtigungsfunktion, eine optisch aufgepeppte Google-Suche, ein verbessertes Google Now und neue Widgets.Über Android Beam lassen sich künftig auch Videos und Fotos mit einem Antippen an andere Android-Geräte mit Jelly Bean versenden. Außerdem hat Google laut eigenen Angaben auch an der Performance und Optik von Android Verbesserungen durchgeführt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1616987