Google-Tablet

Erstes Google-Tablet Nexus 7 kommt mit Android 4.1

Montag den 25.06.2012 um 13:24 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Sieht so das Nexus 7 aus? (Bild: gizmodo.com.au/)
Vergrößern Sieht so das Nexus 7 aus? (Bild: gizmodo.com.au/)
Im Internet sind Details zum ersten Google-Tablet aufgetaucht. Angeblich soll es Nexus 7 heißen und mit einem Vierkern-Prozesssor laufen. Als Betriebssystem kommt das ganz aktuelle Android 4.1 Jelly Bean zum Einsatz.
Auf der in zwei Tagen in San Francisco beginnenden Entwicklerkonferenz Google I/O wird Google vermutlich das erste Google-Tablet vorstellen (ein Google-Handy gibt es ja schon länger; das aktuelle Google-Handy heißt Galaxy Nexus und wird von Samsung produziert ). Zu diesem ersten Google-Tablet sind nun einige Details im Internet aufgetaucht.

Laut dem australischen Ableger von Gizmodo wird das Nexus 7, wie das Google-Tablet angeblich heißen soll, von einem Nvidia Tegra 3-Prozessor angetrieben werden. Dabei handelt es sich um einen Vierkern-Prozessor, der mit 1,3 Ghz getaktet ist und eine 12-Kern-Grafikeinheit besitzt. Dem Prozessor steht 1 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Das Nexus 7 soll es mit zwei unterschiedlichen Speichergrößen geben: Mit 8 GB und mit 16 GB. Ins Internet geht es ausschließlich via WLAN.

Das 7-Zoll-Tablet wird von Asus gebaut (genauer gesagt: Asus liefert das Nexus 7; tatsächlich gebaut wird es wohl von dem taiwanischen ODM Quanta ). NFC zur Datenübertragung über kurze Entfernungen gehört zur Ausstattung. Damit kann vom Nexus 7 aus auch Android Beam zum Datenaustausch zwischen kompatiblen Android-Geräten genutzt werden. In den USA wird zudem wohl die Bezahlmethode Google Wallet zur Verfügung stehen.

Als Bildschirm kommt ein IPS-Display zum Einsatz, bei dem man bis zu einem Betrachtungswinkel von 178 Grad den Bildschirminhalt erkennen kann. Die Auflösung des 7-Zoll-Bildschirms soll 1280 x 800 Pixel betragen. An der Vorderseite ist eine 1,2-Megapixelkamera für Videotelefonie angebracht. An der Rückseite befindet sich keine Kamera. Die maximale Akku-Laufzeit gibt Gizmodo mit neun Stunden an.

Als Betriebssystem kommt das ganz neue Android 4.1 „Jelly Bean“ zum Einsatz. Pur und ohne Anpassung durch einen Hardware-Partner von Google. Ab Android 4.1 will Google das Update-Verfahren neu organisieren, um die nervige Fragmentierung von Android endlich in den Griff zu bekommen. Übrigens wurde lange Zeit vermutet, dass Jelly Bean für Android 5 stehen soll. Das scheint aber nicht mehr zu stimmen, die nächste größere Android-Version wird 4.1 sein – und offensichtlich eben Jelly Bean heißen.

Das 8-GB-Modell soll in den USA 199 US-Dollar kosten, für das 16-GB-Modell werden 249 Dollar fällig. Das Tablet soll noch im Juni in den Handel kommen. Zu den Preisen in Deutschland gibt es noch keine Informationen. Sofern die Preise stimmen, bestätigen sich die Gerüchte, wonach Google sein Tablet als Konkurrent zum preiswerten Amazon Kindle Fire und nicht zum kostspieligeren Apple iPad positionieren will. Im Jahr 2012 will Asus über drei Millionen Exemplare absetzen.

Übrigens: Google-Mitgründer und aktueller CEO Larry Page wird nicht die Keynote zur Google I/O halten. Page hat Probleme mit seiner Stimme.

Montag den 25.06.2012 um 13:24 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1502663