2222127

Google-Messenger Allo soll bald starten

19.09.2016 | 14:59 Uhr |

Laut Informationen von evleaks wird der intelligente Google-Messenger Allo am 21. September 2016 seinen Dienst aufnehmen.

Im Rahmen der Google I/O 2016 stellte Google mit Duo und Allo zwei neue Messenger vor. Während Duo bereits seit August verfügbar ist, soll Allo am kommenden Mittwoch an den Start gehen. Das will der Twitter-Nutzer Evan Blass alias evleaks aus brancheninternen Quellen erfahren haben.

Mit Allo will Google in Konkurrenz zum Facebook Messenger, WhatsApp und Co. treten. Der Messenger soll vor allem durch intelligente Textanalyse und Antwortvorschläge punkten. Die Software analysiert eingehende Nachrichten und unterbreitet Nutzern passende Textvorschläge für eine Antwort.

Zu den weiteren Funktionen von Allo sollen Sticker, temporäre Privatnachrichten und eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gehören. Letzere ist jedoch nicht von Haus aus aktiviert, weshalb Whistleblower Edward Snowden den Google-Messenger als unsicher einstuft.

Edward Snowden: Google Allo sollte nicht verwendet werden

0 Kommentare zu diesem Artikel
2222127