2079918

Google Maps: "Nigga House" führt zum Weißen Haus

20.05.2015 | 09:15 Uhr |

Google Maps zeigt nach Eingabe von "Nigga House" als Suchergebnis das Weiße Haus an. Das sorgt im Web für Proteste.

Zuerst pinkelte auf Google Maps ein Android-Männchen auf einen Apfel (siehe im Video unten als "Fail der Woche") und jetzt kommt es für Google noch schlimmer. Per Zufall stießen Google-Maps-Nutzer darauf, dass die Suche nach "Nigga House" als Suchergebnisse das Weiße Haus liefert. Unsere Recherchen zeigen: Nach Eingabe von "Nigga House" werden die Wörter von Google Maps durch "Weißes Haus" ersetzt und anschließend danach eine Suchanfrage gestartet.

Video: YouTube vs. GEMA, Netflix & 9-Dollar-PC

Warum die Verwendung des rassistischen Schimpfwortes in Verbindung mit "House" zu diesem Ergebnis führt, ist noch nicht bekannt. Google dürfte sich dem Problem aber schnell annehmen. Anzunehmen ist, dass wie bei der Pinkel-Affaire die Google-Map-Tools von einem User für Änderungen missbraucht wurden, die dann von Google nicht bemerkt und danach für alle Internet-Nutzer online gestellt wurden. Google hatte deshalb das Tool vorübergehend vom Netz genommen.

Die Webgemeinde reagiert empört auf den neuen Vorfall. Auf Twitter fordern viele Nutzer Google dazu auf, dieses Problem so schnell wie möglich zu lösen. Zumal auch andere Kombinationen des Worts "Nigga" zu Suchergebnissen führen, die Google ebenfalls überprüfen sollte. Wie etwa "Nigga University".

0 Kommentare zu diesem Artikel
2079918