1298092

Google-Mail Mobile: komfortabler Mail-Service mit XHTML-Frontend

04.04.2006 | 17:23 Uhr |

Google Mail-Nutzer sind ein relativ elitäres Völkchen: sie haben sich zumeist nicht selbst beim EMail-Dienst der weltgrößten Suchmaschine registriert, sondern wurden von Freunden oder Bekannten dazu eingeladen. Bislang schützt sich Google so vor unerwünschten Spammern oder Leechern, die die über 2GB großen Postfächer zur Ablage allerlei verdächtigen Inhalts nutzen könnten. Wer den Dienst intensiv nutzt, hat ihn lieben gelernt: bequem lassen sich auch größere Postfächer in Sekundenschnelle durchsuchen, Mails werden in der Reihenfolge der Korrespondenz gezeigt, unerwünschte Mails halten sich dank konsequenter Anti-Spam-Strategie bei "Google-Mail" in Grenzen.



Am Wochenende hat Google den Mail-Dienst auch für Handys gestartet, und zwar nicht in einer einfachen WAP-Variante (die ging bereits im Dezember 04 ans Netz), sondern in komfortabler WAP2.0/XHTML-Ansicht, die sich automatisch der Größe des jewiligen Mini-Displays anpasst. Damit wird der börsennotierte Software-Riese aus dem Silicon Valley aber noch nicht zum Konkurrenten zu Blackberry, Nokia oder Microsoft Exchange, deren Ziel es ist, den Posteingang zwischen Desktop und Smartphone möglichst synchron zu halten. Genaugenommen ist das Frontend auch kein großartiges neues Feature und lässt sich auch von anderen Freemail-Anbietern wie GMX, Freenet oder Yahoo adaptieren.

Google hat aber ein Ass im Ärmel: dank der in der Suchmaschinentechnologie integrierten Funktionalität, die Binärdateien auf dem Server konvertiert, lassen sich auch PDFs und Bilddateien in eine fürs Handy lesbare Form umwandeln. Der Vorteil für Nutzer des mobilen Google-Mails: sie benötigen auf ihrem Handy oder Smartphone keine eigenen Applikationen oder Viewer, um sich die Inhalte entsprechender Dateien anzeigen zu lassen.




Ist der Absender einer Mail ein Kontakt im Google-Mail-Adressbuch, kann man - vorausgesetzt, Handy und Browser spielen mit -, ihn direkt aus der Mailansicht heraus anrufen. Die mobile Version von Google Mail steht im Web unter der Adresse http://m.Google-Mail.com zum Antesten bereit.

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298092