2695

Wave für alle und HTML5-Huldigungen

19.05.2010 | 20:58 Uhr |

Auf der Eröffnungs-Veranstaltung der Google-Entwicklerkonferenz lag der Fokus auf den beeindruckenden Möglichkeiten des kommenden Web-Standards HTML 5. Google und andere Unternehmen wie Adobe, Mozilla und Opera zeigten Demos und machten wichtige Ankündigungen. Google gab zum Beispiel bekannt, dass Wave ab sofort für alle Anwender offen steht.

Viele aktuelle Browser-Versionen unterstützen - zumindest teilweise - HTML5 , aber bisher nutzt nur ein Bruchteil aller Webseiten die Möglichkeiten, die der kommende Web-Standard und die darin spezifizierten Schnittstellen bieten. Google will das Thema voranbringen und widmete deswegen fast die komplette Eröffnungs-Veranstaltung seiner diesjährigen Entwicklerkonferenz diesem Thema.

Folgendes waren die Schwerpunkte der Eröffnungs-Veranstaltung:

  • Nahtlose Video-Integration: Google hat bekannt gegeben, den Video-Codec VP8 frei verfügbar zu machen. Welche weit reichenden Folgen das hat, erklären wir in der Meldung "Google sorgt für einheitliches Web-Video-Format" .

  • Bessere Online-Anwendungen: Anhand der Web-Dienste Darkroom und Clicker wurde gezeigt, welches Potential in HTML5 schlummert. Darkroom ist eine Bildbearbeitung, Clicker eine interaktive TV- und Web-Programmzeitschrift. Google selbst demonstrierte zwei neue Google-Mail-Funktionen, die spezielle HTML5-Schnittstellen nutzen: 1. Drag&Drop von Anhängen aus dem Windows-Explorer in eine neue Mail. 2. Benachrichtigung über Mails, auch während man auf anderen Web-Seiten surft.

  • Verzeichnis für Online-Anwendungen: In Kürze soll der Chrome Web Store starten. Es handelt sich dabei um ein Verzeichnis für kostenlose und kostenpflichtige Web-Anwendungen, die in allen HTML5-fähigen Browsern funktionieren. Die Abrechnung der Bezahl-Applikationen soll direkt über Google laufen.

  • Wave für alle: Auch Googles Kommunikationszentrale Wave basiert auf HTML5. Der geschlossene Beta-Test ist seit heute beendet - nun kann sich jeder kostenlos registrieren und eigene Wellen starten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2695