222350

Linus Torvalds liebt Google Nexus One

09.02.2010 | 11:10 Uhr |

Trotz des zähen Verkaufsstarts des Google Nexus One hat es immerhin einen prominenten Fan gefunden: Linus Torvalds, den Erfinder von Linux. Er hat sich ein Nexus One gekauft und ist davon begeistert.

Torvalds zufolge sei das Google Nexus One das erste Handy, das er nicht hassen würde. Eine bemerkenswerte Aussage angesichts solch leistungsfähiger Konkurrenzmodelle wie Apple iPhone oder Motorola Droid von einem Mann, der zuvor ein G1 besessen, aber kaum benutzt hat. Und wenn Torwalds das G! doch einmal eingeschaltet, dann um damit zu spielen.

Torvalds war zwar nicht davon begeistert, sich via Internet eine Smartphone kaufen zu müssen, das er zuvor nicht gesehen und nicht in den Händen gehalten habe (das Google Nexus One wird bekanntlich nur via Google-Webshop verkauft), doch der Linux-Guru überwand sich schließlich doch.

Kurioserweise kaufte Torvalds jedoch das Nexus One in erster Linie nicht um damit zu telefonieren! Ihn interessiert stattdessen besonders die GPS-Funktion im Zusammenspiel mit Google Maps Navigation.

0 Kommentare zu diesem Artikel
222350