28.01.2012, 14:39

Denise Bergert

Google

Google Earth 6.2 mit besseren Satelliten-Aufnahmen und neuen Features

©Google

Mit der neuen Version 6.2 hat Google seine Earth-Software um neue Funktionen und verbesserte Satelliten-Aufnahmen erweitert.
Pünktlich zum Wochenende hat Google die neueste Fassung von Google Earth veröffentlicht. Version 6.2 bietet verbesserte Satelliten-Aufnahmen, die mit Hilfe einer neuen Rendering-Technologie erstellt wurden. Bislang wirkte der Zusammenschluss von unterschiedlichen Areal-Abschnitten wie eine Patchwork-Decke, da die Aufnahmen jeweils zu unterschiedlichen Zeitpunkten mit differenzierten Lichtverhältnissen entstanden waren. Diesen Makel hat Google nun ausgemerzt, wodurch die Kontinente wie aus einem Guss wirken und keine Grenzen zwischen den Satelliten-Bildern mehr sichtbar sind.

Ebenfalls neu ist eine Screenshot-Anbindung an der soziale Netzwerk Google+. Per Knopfdruck kann die aktuelle Google-Earth-Ansicht dabei über die Plattform veröffentlicht werden. Hierzu wurde Google Earth um einen „Share“-Funktion in der rechten oberen Ecke erweitert.
Google hat in der aktuellen Google-Earth-Version 6.2 außerdem die Suchoptionen verbessert. Die Suchmaske verfügt nun über eine Auto-Vervollständigungsfunktion, die noch während der Eingabe des entsprechenden Suchbegriffs passende Vorschläge unterbreitet. Mit den neuen Suche-Layern können unterschiedliche Ergebnisse außerdem nach Belieben ein- und ausgeblendet werden.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1315651
Content Management by InterRed