230913

Google stellt visuelle Suche und Echtzeitsuche vor

08.12.2009 | 09:01 Uhr |

Google hat zwei neue Suchfunktionen vorgestellt: Eine visuelle Suche für Handys und Smartphone und eine "Latest Results"Funktion für Echtzeitergebnisse.

Google Goggles
Vergrößern Google Goggles
© 2014

Die visuelle Suche für Handys hat Google auf den Namen Google Goggles (auf Deutsch etwa Google "Brille") getauft. Besitzer eines auf Android basierende Smartphone können dank Google Goggles statt mit Worten mit Bildern suchen. Dazu wird einfach mit dem Objektiv der Handy-Kamera ein Objekt erfasst und Google Googles liefert die dazu passenden Suchergebnisse.

Google Googles
Vergrößern Google Googles
© 2014

"Besonders auf Reisen ist die visuelle Suche ein praktischer Service. Visitenkarten lassen sich im Nu speichern und Informationen zu Sehenswürdigkeiten umgehend abrufen", so Google. Technisch funktioniert das Ganze so: Google Goggles vergleicht Teile eines Bildes mit den Bildern in Googles Bildersuche. Wird eine Übereinstimmung gefunden, dann gibt Google Goggles die Suchbegriffe aus, die sich auf das gefundene Bild in der Bildersuche beziehen.

Laut Angaben von Google ist Google Goggles derzeit in der Lage, mehrere Millionen Objekte zu erkennen, darunter würden Orte, Kunstwerke und Logos zählen. Auch zur Erkennung des Ortes muss kein Bild geschossen werden. Google erkennt mittels der GPS-Funktion und dem im Android-Handy eingebauten Kompass den gesuchten Ort.

Google Goggles ist ab sofort in englischer Sprache im Android-Markt als kostenlose Applikation erhältlich. Und im folgenden Video wird Google Goggles durch Google vorgestellt:

Als zweite Neuheit hat Google eine Latest-Results-Funktion für www.google.com vorgestellt. Auch diese Funktion ist vorerst nur in englischer Sprache verfügbar. "Mit der neuen Funktion werden Suchergebnisse anhand eines dynamischen Streams von Echtzeitinhalten aus dem gesamten Internet lebendig", heißt es seitens Google. Anwender können nun Aktualisierungen von Personen auf Seiten wie Twitter oder Friendfeed in Echtzeit verfolgen. Das gilt außerdem für Schlagzeilen aus Nachrichten und Blogposts.

Welche Möglichkeiten die neue Funktion bietet, demonstriert Google in dem folgenden Video:

0 Kommentare zu diesem Artikel
230913