1996411

Google-Glass-Konkurrent von Sony erscheint im März 2015

20.09.2014 | 05:03 Uhr |

Mit SmarEyeGlass arbeitet Sony an einer eigenen Augmented-Reality-Brille. Das zugehörige SDK steht ab sofort zum Download bereit.

Googles Augmented-Reality-Brille Glass bekommt Konkurrenz aus dem Hause Sony. Der japanische Konzern arbeitet mit SmartEyeGlass an einem eigenen Gadget, das bereits im Rahmen der diesjährigen IFA erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. In dieser Woche gibt Sony weitere Details zu SmartEyeGlass bekannt.

Im Gegensatz zur Google-Brille erstreckt sich das transparente Display der SmartEyeGlass komplett über beide Brillengläser. Das Monochrom-Panel bietet eine Auflösung von 419 x 138 Pixeln und soll sich vor allem durch einen niedrigen Energieverbrauch und eine besonders helle Darstellung von Inhalten auszeichnen. Ganz so elegant und schlank wie Google Glass mutet die SmartEyeGlass im aktuellen Prototypen-Status jedoch noch nicht an. Das Gadget erinnert eher an eine Skibrille. Im klobigen Rahmen ist ein Gyroskop, ein Kompass, Helligkeitssensoren und eine 3-Megapixel-Kamera untergebracht.

Sonys Datenbrille lässt sich über Bluetooth 3.0 drahtlos mit Android-Smartphones koppeln. Neben der eigentlichen Brille, muss der Träger auch noch ein Zusatzmodul in seiner Tasche verstauen. Dieses soll den Akku und ein Mikrofon sowie mehrere Aktionstasten beherbergen.

Kino-Besucher bekommt Ärger wegen Google Glass

Passende App für SmartEyeGlass programmieren, können Entwickler bereits jetzt. Laut Sony steht das SDK für die Datenbrille ab sofort zum Download bereit. Erste Entwickler-Hardware soll dann im März 2015 ausgeliefert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1996411