161328

Google Earth 4 steht zum Download bereit

10.01.2007 | 17:15 Uhr |

Google Earth ist in einer neuen finalen Version erschienen. Google Earth 4 hat jede Menge neuer Funktionen zu bieten.

Google hat die finale Fassung der Version 4 von Google Earth zum Download freigegeben. Die Fans der aufregenden Software erwarten zahlreiche neue Funktionen. So wurden bessere Geländedaten für viele gebirgige Gegenden hinzugefügt. Außerdem wurden vielen 3D-Gebäuden Texturen verpasst. Die sind beispielsweise beim Kolosseum in Rom zu bestaunen, wenn zuvor in Google Earth unter Ebenen ein Häkchen bei „3D-Gebäude“ gesetzt wurde.

Bereits in der Vergangenheit haben die Google-Earth-Anwender untereinander KML-Dateien mit geographischen Informationen ausgetauscht. Diese Funktionalität hat Google bei Google Earth 4 erweitert. So können jetzt beispielsweise Reisefotos über die Google-Earth-Ansichten gelegt werden und Inhalte sogar mit Zeitstempeln versehen werden. Letzteres erlaubt das Erstellen von Animationen, wie beispielsweise diese Datei demonstriert, wenn sie in Google Earth 4 geöffnet wird.

Zusätzlich wurde bei Google Earth auch die Oberfläche verbessert. Oben rechts befindet sich nun ein kleiner Kompass, der die Ausrichtung der Ansicht symbolisiert. Erst wenn man mit dem Mauszeiger über diesen Kompass fährt, wird er größer und werden die Steuerelemente eingeblendet. Das spart Platz auf der Oberfläche, der auch den Anwendern zugute kommt, die die Ansicht in Google Earth überwiegend mit der Maus oder Tastatur verändern. Ebenfalls hinzu gekommen sind Zeichenwerkzeuge, mit denen Pfade und Polygone in das Bildmaterial eingezeichnet werden können. Die so eingezeichneten Hervorhebungen können als KMZ- oder KML-Datei abgespeichert und anderen Anwendern zur Verfügung gestellt werden.

Die Downloadgröße von Google Earth 4 für Windows beträgt knapp 15 MB.

Download: Google Earth 4

0 Kommentare zu diesem Artikel
161328