213676

Drei chinesische Androiden für Europa

Das Google-Betriebssystem Android ist offenbar auch in China beliebt. Wer jetzt sofort an illegale Handyklone wie das Nokla N97 denkt, der irrt. Noch in diesem Jahr wollen die Firmen Beyond Radio Technology, Huawei und Haier eigene Entwicklungen mit dem Open Source-Betriebssystem auf den europäischen Markt bringen.

Das Handy von Beyond Radio Technology soll ein berührungsempfindliches 2,8-Zoll-Display haben und wie das das Samsung Galaxy ohne Tastatur auskommen. Es verwendet den S3C2448-Prozessor von Samsung und verbindet sich per WLAN mit dem Internet. UMTS, EDGE und HSDPA sind erst für eine spätere Version geplant, vorerst muss man sich mit GPRS begnügen. Wegen der schlechten Ausstattung dürfte das Gerät nur durch einen niedrigen Preis konkurrenzfähig sein, der ist aber noch nicht bekannt. Vielleicht erwartet den Kunden damit das erste Android-Smartphone unter 150 Euro.

Der Netzausrüster Huawei hat sein Android-Smartphone U8230 bereits im Februar 2009 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt. Das Display hat eine beachtliche Größe von 3,5 Zoll, das ist unter den Android-Smartphones ein Spitzenwert. Das Handy unterstützt HSDPA, WLAN und Bluetooth und wird über eine iPhone-ähnliche Bedienungsoberfläche gesteuert. Es soll voraussichtlich von T-Mobile vertrieben werden.

Die Firma Haier will ihr Android-Smartphone H7 im September in Frankreich verkaufen. Das Gerät hat eine Displaydiagonale von 3,2 Zoll, unterstützt WLAN und Bluetooth. Außerdem verfügt es über einen GPS-Empfänger und UKW-Radio. Die Kamera hat allerdings nur eine Auflösung zwei Megapixel.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
213676