Google Doodle

Google erinnert an Heinrich Hertz mit Google Doodle

Mittwoch den 22.02.2012 um 10:03 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Google erinnert an Heinrich Hertz
Vergrößern Google erinnert an Heinrich Hertz
Google erinnert am Dienstag mit einem Google Doodle an den deutschen Physiker Heinrich Hertz, der heute vor 155 Jahren geboren wurde.
Google erinnert am Dienstag mit einem animierten Google Doodle an den deutschen Physiker Heinrich Hertz , der vor 155 Jahren - also am 22. Februar 1857 - geboren wurde. Heinrich Hertz gilt als der bedeutendste Physiker des 19. Jahrhunderts, weil er die elektromagnetischen Wellen entdeckte und damit die Grundlagen für Radios und drahtlose Telegrafie schuf. Heinrich Hertz starb im Alter von nur 36 Jahren am 1. Januar 1894 in Bonn.

Kleiner Trick für Google-Doodle-Fans

Google gibt den Suchmaschinen-Nutzern übrigens eine ganze einfache Möglichkeit, um einen Blick auf alle bisher veröffentlichten Google Doodles zu werfen. Rufen Sie die englischsprachige Website der Suchmaschine auf, lassen Sie das Sucheingabefeld leer und klicken Sie nun auf den Button "I´m Feeling Lucky".

Mittwoch den 22.02.2012 um 10:03 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1349615