213952

Google-Nutzer können über sie gespeicherte Daten überprüfen

05.11.2009 | 13:31 Uhr |

Über Google Dashboard können Google-Nutzer nunmehr überprüfen, welche Informationen Google genau über sie gespeichert hat.

Das von Google neu vorgestellte Google Dashboard gestattet es den Anwendern, die zu ihren Google-Konten bei Google gespeicherten Daten anzeigen zu lassen und zu kontrollieren. "Das Google Dashboard liefert damit eine Übersicht der Daten, die in Verbindung mit den jeweils verwendeten, personalisierten Google-Produkten stehen. Nutzer können hiermit einfach und schnell ihre Daten kontrollieren und Einstellungen ändern", so Google.

Google speichert an vielen unterschiedlichen Stellen Daten vom Anwender. Beispielsweise bei Google Mail, Youtube, Google Docs, Calendar oder aber auch die Suchanfragen, wenn der Anwender das Webprotokoll aktiviert hat. Da verlieren selbst Computer-Profis oft den Überblick.

"Das ist ein großer Schritt, Nutzern Transparenz und Kontrolle über ihre Daten zu geben. Wir hoffen, dass es der Branche einen Anstoß gibt, über diese Themen nachzudenken", so Dr. Wieland Holfelder, Leiter des Google Entwicklungs-Zentrums in München. Google Dashboard wurde von Google-Entwicklern in München und Zürich entwickelt.

Im folgenden Video stellt Google das neue Google Dashboard vor:

.

0 Kommentare zu diesem Artikel
213952