2241166

Google: Danach suchten die Deutschen besonders häufig

14.12.2016 | 14:13 Uhr |

EM 2016 und Pokémon Go, Brexit, Donald Trump und David Bowie - danach hat Deutschland im Jahr 2016 besonders häufig gesucht.

Google hat eine spannende Liste mit den Suchbegriffen erstellt („trending searches“), nach denen das Suchinteresse der deutschen Google-Nutzer 2016 gegenüber 2015 am stärksten angestiegen ist. Google hat dafür nach eigenen Angaben Billionen von Suchanfragen ausgewertet.

Die Suchbegriffe, die 2016 bei Google am stärksten angezogen haben, waren:
1.    EM 2016
2.    Pokémon Go
3.    iPhone 7
4.    Brexit
5.    Olympia

Die wichtigsten politischen Schlagzeilen bei Google lauteten:
1.    Brexit
2.    Donald Trump
3.    US-Wahl
4.    AfD
5.    Brüssel

Wer auf Google nach Prominenten aus Deutschland gesucht hat, tippte meist diese Namen ein:
1.    Nico Rosberg
2.    Sarah Lombardi
3.    Helena Fürst
4.    Vanessa Mai
5.    Jan Böhmermann

Bei den internationalen Promis wuchs das Interesse deutscher Nutzer vor allem an:
1.    Donald Trump
2.    Melania Trump
3.    Terence Hill
4.    Brigitte Nielsen
5.    Antoine Griezmann

Nach diesen Verstorbenen suchten Google-Nutzer besonders oft:
1.    Tamme Hanken
2.    David Bowie
3.    Roger Cicero
4.    Prince
5.    Bud Spencer

Diese Film-Titel legten bei Google besonders zu:
1.    Deadpool
2.    Suicide Squad
3.    The Revenant
4.    Zoomania
5.    Ein ganzes halbes Jahr

Die am stärksten angestiegenen Warum-Fragen bei Google:
1.    Warum ist Prince gestorben?
2.    Warum haben Katzen Angst vor Gurken?
3.    Warum ist Italien Gruppensieger?
4.    Warum Hamsterkäufe?
5.    Warum Brexit?

Die am stärksten angestiegenen Was-Fragen bei Google:
1.    Was hat Böhmermann gegen Erdogan gesagt?
2.    Was ist ein Putsch?
3.    Was ist Pokemon Go?
4.    Was ist Brexit?
5.    Was ist Ceta?

Die am stärksten angestiegenen Wie-Fragen bei Google:
1.    Wie funktioniert Pokémon Go?
2.    Wie hat Deutschland gegen Polen gespielt?
3.    Wie lange dauert ein Handballspiel?
4.    Wie alt ist Donald Trump?
5.    Wie wird der Sommer 2016?

Außerhalb Deutschlands: Danach suchte die Welt

In den weltweiten Google-Suchtrends des Jahres schaffte es Pokémon Go auf Platz eins, gefolgt von iPhone 7 und Donald Trump. Auf den weiteren Plätzen folgen „Prince“ sowie die US-Lotterie „Powerball“. Bei den Persönlichkeiten mit dem stärksten Anstieg im Suchinteresse liegt der designierte US-Präsident „Donald Trump“ vor seiner geschlagenen Rivalin „Hillary Clinton“ sowie Schwimmstar „Michael Phelps“.

Alle Listen für Deutschland und die Welt sind abrufbar unter google.de/2016 .



0 Kommentare zu diesem Artikel
2241166