122306

Upload-Rate bei Youtube "verstörend"

25.03.2008 | 11:31 Uhr |

Bei einer Presseveranstaltung in Sydney witzelte Google-Chef Eric Schmidt, dass die derzeitige Masse an Videos, die bei Youtube hochgeladen werden, "verstörend" sei. Auf die Frage, wie man mit dem Portal endlich Geld verdienen will, hatte Schmidt noch keine Antwort parat, aber man arbeite daran.

Videos im Internet gleich Youtube. Kein anderes Portal ist derart stark frequentiert, wie die Google-Tochter. Derzeit werden 10 Stunden Video bei Youtube eingestellt und das jede Sekunde. In der Zeit, die Sie zum Lesen des Textes bis an diese Stelle benötigt haben, wurden also rund 150 Stunden neue Videos bei Youtube online gestellt.

Hinsichtlich dieser Upload-Raten erklärte Schmidt: "Dies ist durchaus verstörend. Es gibt Ihnen einen Eindruck davon, welche Größe Youtube mittlerweile erreicht hat." Die Zahlen zeigen aber auch, dass das Unternehmen Youtube ein immer kostspieligeres Vergnügen für Google wird. Denn die Übertragung von Videos und die Bereitstellung der nötigen Server-Kapazitäten gehören zu dem teuersten, was Firmen im Internet anstellen können. Zwar kann Google diesen Luxus quasi aus der Portokasse finanzieren, doch irgendwann sollte auch Youtube Geld einspielen.

Auf die Frage, wie Google mit Youtube endlich nennenswerte Umsätze generieren möchte, erklärte Schmidt, dass man derzeit noch nicht die richtige Strategie gefunden habe. "Unser Fokus liegt im Moment hauptsächlich auf den Anwendern und nicht auf der Umsatz-Seite", sagte Schmidt.

Allerdings erproben Youtube-Techniker laut Schmidt derzeit eine Reihe von Möglichkeiten, wie Umsatz generiert werden könne. Diese würden sich dabei aber von herkömmlichen Techniken deutlich unterscheiden, sagte Schmidt. Herkömmlich wären in diesem Sinne Werbe-Techniken wie Banner oder Text-Ads.

Schmidt: "Google arbeitet folgendermaßen: Wir probieren verschiedene Dinge, bis wir etwas finden, das wirklich gut funktioniert. In diesem Prozess befinden wir uns gerade. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir etwas erfinden werden, das unwiderstehlich ist."

Übrigens: Mittlerweile sind bei Youtube rund 600 Stunden Video hinzu gekommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
122306