Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2201742

Google-Boss Larry Page träumt von fliegenden Autos

10.06.2016 | 15:24 Uhr |

Der Google-Gründer und Alphabet-CEO Larry Page investiert seit Jahren privat in die Entwicklung fliegender Autos.

Seit 2010 investiert der Google-Gründer Larry Page einen Teil seines auf 35 Milliarden US-Dollar geschätzten Privatvermögens in die Entwicklung fliegender Autos. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg aus brancheninternen Kreisen erfahren haben will, half Page dem 2010 gegründeten Startup Zee.Aero mit einer Finanzspritze in Höhe von 100 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen darf zudem in Büros direkt neben der Google-Zentrale residieren.

Zee.Aero entwickelt einen elektrischen Zweisitzer der senkrecht starten und landen kann. Erste Testflüge fanden bereits in einem Hangar in Hollister im Silicon Valley statt. Zee.Aero beschäftigt den Angaben zufolge rund 150 Mitarbeiter, die teilweise von der NASA und von Boeing abgeworben wurden.

Seit 2015 unterstützt Page mit Kitty Hawk zudem noch ein zweites Projekt. Das Startup arbeitet ebenfalls an einem fliegenden Auto. Neben Page sei bei Kitty Hawk auch der Google-X-Gründer Sebastian Thrung involviert. Thrung stand unter anderem Pate für Googles selbstfahrende Autos.

Auto & Technik – alle News, Ratgeber & Tests direkt in Ihr Postfach

0 Kommentare zu diesem Artikel
2201742