202968

Google Base: Microsoft reagiert mit "Fremont"

30.11.2005 | 16:12 Uhr |

Als Antwort auf das kürzlich an den Start gegangene "Google Base" bereitet Microsoft unter dem Codenamen "Fremont" einen eigenen Online-Marktplatz vor.

Microsoft werkelt derzeit unter dem Codenamen "Fremont" an einem neuen Windows-Live-Dienst, der ähnliche Funktionen bieten wird, wie das von Google angebotene "Google Base".

Internet-Anwender sollen über "Fremont" eigene Inhalte beliebiger Art online stellen können. Im Endeffekt also - und vor allem auch - Kleinanzeigen. Zum Auffinden der Informationen setzt Microsoft seine eigene Suchtechnologie ein. Eine Verknüpfung zu den anderen Online-Diensten, wie etwa Microsofts Kartendienst, soll ebenfalls integriert werden.

"Fremont" ist bereits über fremont.live.com online, allerdings erhalten derzeit nur Microsoft-Mitarbeiter Zugriff auf den Dienst. Im Laufe des Dezembers soll der Dienst für alle Internet-Anwender frei geschaltet werden.

Google Base: Web-Datenbank-Service ist gestartet (PC-WELT Online, 16.11.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
202968