1928003

Google-Ballon "Loon" umrundet die Erde

04.04.2014 | 12:44 Uhr |

Mit Project Loon will Google das Internet auch in entfernteste Regionen der Erde bringen. Ein Testballon hat nun die Erde umrundet und ist bereits auf dem Weg der zweiten Umrundung.

Mitte letzten Jahres wurde bekannt, dass Google mit Project Loon ballongestützte Internetzugänge testet. Google möchte so Internetzugänge auch in entlegene Regionen der Erde bringen. Außerdem kann man eine solche Ballon-Flotte theoretisch auch zur Unterstützung der Internet-Kommunkiation in Regionen einsetzen, die von Umweltkatastrophen verwüstet wurden oder in denen ein Großereignis stattfindet.

Nun hat Google bekannt gegeben , dass einer der Loon-Flugkörper die Erde in 22 Tagen umrundet habe und nun die zweite Runde beginne. Die Winde hätten den Ballon über den Pazifik getrieben, dann über Chile und Argentinien und daraufhin zurück nach Australien. Verglichen mit dem Beginn des Projekts könne Google nun doppelt so lange Vorhersagen über die Reise-Richtung der Flugkörper machen. Die Pumpe, welche die Luft in und aus dem Ballon pumpt (so ändert er seine Höhe), sei nun dreimal so effektiv wie noch vor einem Jahr. Loon könne somit schneller in tiefere und höhere Regionen vorstoßen, um günstigere Winde zu erwischen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1928003