Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2099821

Google-Auto in Unfall mit Personen-Schaden verwickelt

17.07.2015 | 10:15 Uhr |

Es ist nicht der erste Google-Auto-Unfall, aber der erste, bei dem es gleich vier Verletzte gab.

Wie abcnews unter Bezugnahme auf die Associated Press meldet , gab es erneut einen Unfall mit einem von Googles selbstfahrenden Autos. Doch dieses Mal blieb es erstmals nicht bei einem Blechschaden. Es wurden auch Personen verletzt. Ein anderer Verkehrsteilnehmer fuhr einem Lexus-SUV aus der Google-Flotte, das mit rund 25 km/h unterwegs war, von hinten auf. Die drei Insassen und Google-Angestellten erlitten dadurch ein leichtes Schleudertrauma und kamen ins Krankenhaus. Sie sind aber mittlerweile wieder aus dem Krankenhaus entlassen und dürfen weiterarbeiten. Der Fahrer des anderen Wagens klagte über Hals- und Rückenschmerzen nach dem Unfall.

Der Unfall geschah in Mountain View, der Stadt mit Googles Hauptquartier, in Kalifornien. Die dortigen Gesetze sehen vor, dass bei einem selbstfahrenden Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr immer eine Person hinter dem Lenkrad sitzen muss, um im Notfall eingreifen zu können. Üblicherweise sitzt in den Google-Autos zudem noch eine zweite Person auf dem Beifahrersitz, um gesammelte Daten auszuwerten. Im Falle des Unfalls saß noch eine weitere Person auf der Rückbank.

Die meisten der Unfälle, in die Google-Autos bislang verwickelt waren, sind Auffahrunfälle. Laut Google ist stets menschliches Versagen schuld. Oft ist es die mangelnde Aufmerksamkeit der anderen Fahrer. Google überlegt, andere Fahrer gegebenenfalls durch Hupen auf die Google-Autos aufmerksam zu machen. Allerdings will man die Anwohner auch nicht nerven.

Erst vor rund einem Monat hat Google einen Report veröffentlicht mit sämtlichen Unfall-Statistiken der Google-Autos. Bis damals hat es 12-mal gekracht. Vor kurzem kam es zum ersten Beinahe-Unfall zwischen zwei selbstfahrenden Autos.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2099821