576436

Android sei derzeit nicht optimiert für Tablet-PCs

13.09.2010 | 08:49 Uhr |

Angesichts der Flut von Tablet-PCs auf der IFA 2010 ist dieser Satz ein Donnerschlag: „Android ist nicht optimiert für Tablet-PCs“. Diese Aussage stammt aber nicht etwa von Apple oder Microsoft, sondern von einem Google-Manager.

Hugo Barra, Direktor für Mobil-Produkte bei Google, hat sich laut einem Bericht der englischsprachigen Technik-Seite techradar zu Android auf Tablet-PCs geäußert. Und zwar negativ! Demnach würde Google derzeit Android nicht auf Tablets verwenden, weil Android 2.2 Froyo nicht das ideale Betriebssystem für Tablet-PCs sei. Der Android Market sei ebenfalls noch nicht für Tablet PCs vorbereitet, insbesondere was die Bildschirmauflösung von Tablet-PCs angehe. Bei einer Android-App könne man vor deren Installation nicht sagen, ob sie auf einem Tablet läuft oder nicht läuft.

Besserung sei aber in Sicht. Android 3.0 alias Gingerbread sowie dessen Nachfolger Honeycomb sollen dagegen für Tablet-PCs angepasst sein. Es sei jedoch der Tatsache, dass Android eine quelloffene Plattform sei, zu verdanken, dass bereits jetzt Android auf Tablet-PCs wie dem Samsung Galaxy Tab laufen würde. Die Tablet-PC-Hersteller könnten Android dadurch an die Bedürfnisse ihrer Hardware anpassen.

Auf der IFA 2010 präsentierten diverse Hersteller eine Reihe von neuen Tablet-PCs mit Android, beispielsweise Archos und Samsung das Galaxy Tab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
576436