Google

Android-Nutzer laden mehr Bezahl-Apps auf ihre Smartphones

Samstag den 08.09.2012 um 05:57 Uhr

von Denise Bergert

Während die Zahl der heruntergeladenen iOS-Bezahl-Apps sinkt, entscheiden sich Android-Nutzer immer häufiger für Premium-Anwendungen.
Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass Google im Bereich der Bezahl-Apps langsam zu Apples App Store aufschließen kann. Während im vergangenen Jahr 39 Prozent aller iPhone-Nutzer mehr als 20 Bezahl-Apps auf ihrem Smartphone installiert hatten, fiel diese Zahl mit zehn Prozent auf Android-Geräten wesentlich geringer aus. 2012 haben sich diese Werte drastisch verändert.

Von 17.000 befragten Smartphone-Nutzern haben mittlerweile 19 Prozent mehr als 20 Android-Premium-Apps. Bei Apple ist der Trend mit 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr rückläufig. Die Zahl der Nutzer, die ausschließlich kostenlose Apps laden, geht jedoch auf beiden Systemen zurück. Der Anteil liegt bei iOS bei 6 und bei Android bei 7 Prozent.

Die Gründe für den höheren Download-Anteil von Bezahl-Apps auf Google Android sind vielfältig. Branchenexperten zufolge wirkt sich die zunehmende Erfahrung der App-Entwickler auch auf die Qualität der Anwendungen aus, zudem wird es für Smartphone-Nutzer immer einfacher, digitale Inhalte beispielsweise mit Guthaben-Karten zu bezahlen. Weiterhin bieten Premium-Apps den Angaben zufolge mehr Zuverlässigkeit, da die kostenlosen Gegenstücke meist nicht halten, was sie im Beschreibungstext des Play Store versprechen.

PC-WELT-Android-App im Video vorgestellt
PC-WELT-Android-App im Video vorgestellt

Samstag den 08.09.2012 um 05:57 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1572607