2098155

Google-AI schnappt 99,9 Prozent aller Spam-Mails

10.07.2015 | 18:06 Uhr |

Google setzt seine künstliche Intelligenz aus der Suche und Google Now künftig auch bei Gmail als Spam-Spürhund ein.

Die bislang bei Gmail angewendeten Spam-Filter basierten auf von Programmierern entwickelten Algorithmen. Die neue AI von Google, die ab sofort als Spam-Spürhund zum Einsatz kommt, kann dazulernen und so im Vergleich zur klassischen Methode immer zielsicherer werden. Jeden Spam-Vermerk, den der Nutzer in seinem Postfach bei einer E-Mail vornimmt, wird von der AI registriert.

Auf diese Weise soll die AI mit der Zeit die Vorlieben des Gmail-Mitglieds erkennen können. Google führt in seinem Blog-Post an, dass Nutzer unterschiedliche Präferenzen haben. Während die einen wöchentliche Newsletter lesen, sind sie in den Augen der anderen nerviger Spam. Diese individuellen Vorlieben soll die AI zielsicher bestimmen und das Postfach so bereinigen.

Jede zehnte Spam-Mail hat einen Schädling im Gepäck

Die neuen Spam-Filter sollen laut Google besonders hinterhältige Spam-Mails aussortieren. Dazu zählen auch Phishing-Versuche, die als offizielle Post von der Bank oder einem Online-Shop getarnt sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2098155