1934796

Gmail künftig mit einfacherer PGP-Verschlüsselung?

22.04.2014 | 12:55 Uhr |

Nutzer von Gmail könnten ihre Mails in Zukunft einfach per PGP verschlüsseln und so vor fremden Blicken schützen. Google arbeitet angeblich an der Implementierung.

Google arbeitet laut einem Bericht von Venturebeat daran, die Verschlüsselung von Mails in Gmail mittels PGP (Pretty Good Privacy) stark zu vereinfachen. Zwar können Anwender bereits jetzt Gmail in Verbindung mit PGP nutzen, allerdings verzichten viele Anwender darauf, weil der Versand PGP-verschlüsselter Mails komplizierter als der Versand unverschlüsselter Mails ist. Tools von Drittanbieter, wie etwa GPG Tools und Mailvelope , lösen dies zwar einfacher, aber werden nur von vergleichsweise wenig Anwendern genutzt.

Ein Forschungsprojekt bei Google hat sich zum Ziel gesetzt, die Nutzung von PGP in Gmail möglichst einfach zu machen, um die Nutzer so dazu verstärkt zu bewegen, alle ihre Mails mit der Funktion zu verschlüsseln.

Allerdings ist fraglich, ob diese Funktion wirklich irgendwann kommen wird und/oder irgendwo in den Tiefen der Einstellungen versteckt sein wird. Schließlich will Google mit dem für die Anwender kostenlosen Dienst Gmail auch Geld verdienen und tut dies, in dem die Mails automatisiert nach Schlüsselwörtern gescannt werden, um passende Werbung einzublenden, wie das Unternehmen auch kürzlich erstmalig einräumte . Bei Mails, die von Ende zu Ende verschlüsselt sind, ist ein solches Scannen aber nicht möglich. Alternativ könnte Google aber auch eine komfortable Verschlüsselung in Gmail anbieten, allerdings gegen Bezahlung...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1934796