1996884

Gmail-Konto ohne Google+-Profil möglich

22.09.2014 | 14:39 Uhr |

Google+ sollte einst Facebook den Rang streitig machen. Davon kann aber schon lange nicht mehr die Rede sein. Jetzt hat Google eine wichtige Unterstützungsmaßnahme für Google+ gestrichen: Die Koppelung mit Gmail.

Wir führen Google+ schon ziemlich lange in unserer Galerie der Google-Flops. Denn Googles Versuch Facebook damit als führende Social Media-Plattform zu überholen, ist gelinde gesagt gescheitert. Manche Spötter bezeichnen Google+ stattdessen nur noch als Online-Friedhof. Bereits seit einiger Zeit wird im Web darüber spekuliert , dass Google seinen Facebook-Konkurrenten Google+ beerdigen oder zumindest deutlich anders positionieren könnte . Jetzt bekommen die Gerüchte über die Einstellung oder den Bedeutungsverlust von Google+ neue Nahrung.

Die 17 größten Google-Flops
 
Um seiner unbeliebten Social-Media-Plattform zuverlässig neue Nutzer zuzuschieben, koppelte Google einst das Erstellen eines Gmail-Accounts mit dem Anlegen eines Google+-Profils. Diese zwangsweise Bindung zwischen Googlemail/Gmail und Google+ hat Google nun aber aufgegeben.

Bereits seit dem Frühjahr 2014 kursierten Gerüchte über die Entkoppelung von Gmail und Google+. Und nun ist es offensichtlich so weit, genauer gesagt: Anfang September vollzog Google diese wichtige Änderung beim Anmeldeverfahren für Gmail.
 
Wer jetzt ein Gmail-Konto anlegen will, muss nicht mehr automatisch auch ein Google+-Profil erstellen. Das berichtet Wordstream.com. Google soll das gegenüber dem Marketing-Weblog bestätigt haben.
 
Wenn man ein Gmail-Konto anlegt, dann kann man zwar auch weiterhin zeitgleich ein Google+-Profil erstellen. Man kann nun aber auch stattdessen auf „No thanks“ klicken und das Google+-Profil überspringen. Und es entweder nie oder zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt anlegen.

Für Youtube bleibt die Anmeldung mit einem Google+-Profil dagegen unverändert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1996884