11554

Arbeitstier mit großem Display

Die FCC hat erste Informationen über das Glofiish X650 veröffentlicht. Beim Nachfolger des X600 wurden das Display und die Performance überarbeitet, eine schnellere CPU und mehr Speicher sorgen für zügiges Arbeiten. Das neue VGA-Display kommt hingegen der GPS-Navigation zugute.

Mitte Oktober dieses Jahres tauchten im Netz erste Bilder und technische Daten zum Glofiish X600, das zwar mit einem großen Funktionsumfang aufwartet, bei der Qualität der technischen Komponenten aber Abstriche macht. Jetzt hat die US-Zulassungsbehörde FCC bereits Informationen zum potenziellen Nachfolger mitgeteilt. Die Veränderungen sind vor allem technischer Natur, beim Aussehen hat sich nur wenig getan.

Das X650 ist ein Barren-Phone und wird - abgesehen von den wenigen Tasten am unteren Rand - ausschließlich über den Touchscreen bedient, eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur gibt es nicht. Um das mobile Arbeiten zu erleichtern, verfügt das X650 über eine Bildschirmauflösung in VGA-Qualität (640x480 Pixel), beim X600 muss man sich mit QVGA begnügen. Neben dem Display hat E-TEN auch die Performance verbessert. Die CPU-Taktung wurde von 400 auf 500 MHz erhöht, der Arbeitsspeicher ist mit 256 MB ebenfalls ausreichend bemessen und kommt auch beim gleichzeitigen Betrieb mehrerer Anwendungen nicht ins Schwitzen.

Sonst bleibt alles beim Alten: Mit Windows Mobile 6 kommen Business- wie auch Privatanwender gleichermaßen auf ihre Kosten und mit dem GPS-Empfänger bleibt man zu Fuß oder im Auto immer auf dem richtigen Weg. Die entsprechende Software wird von Garmin zur Verfügung gestellt, das Kartenmaterial liegt auf einer 512 MB großen Speicherkarte der Verpackung bei. Für Fotos wurde ein 2-Megapixel-Kamera integriert. Das Smartphone funkt in allen GSM-Frequenzen, Daten lassen sich via EDGE verschicken. Für lokale Verbindungen stehen Bluetooth 2.0 oder WLAN zur Verfügung. Preis und Verfügbarkeit sind derzeit nicht bekannt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
11554