14.12.2011, 17:09

Hans-Christian Dirscherl

Rückruf

Akkus der Gigaset SL910-Reihe müssen ausgetauscht werden

Gigaset SL910 Mobilteil ©Gigaset

Gigaset tauscht die Lithium-Ionen-Akkus der Gigaset SL910-Telefone aus. Grund: In seltenen Fällen (so Gigaset) kann es zu Überhitzung der Akku-Zellen kommen.
Die Gigaset Communications GmbH tauscht bei den Modellen der SL910-Reihe (Gigaset SL910, Gigaset SL910A sowie Gigaset SL910H) die Lithium-Ionen-Akkus in den Mobilteilen aus, weil sich die Speicherzellen in „sehr seltenen“ Fällen überhitzen können. Die Benutzer sollen die betroffenen Akkus umgehend außer Betrieb zu nehmen und gegen neue Akkus einzutauschen. Der Akku sollte ordnungsgemäß entsorgt werden.
 
Das Mobilteil darf erst nach Einsatz eines neuen Akkus ab einem Produktionsdatum „DATE: HY3911“ und später wieder in Betrieb genommen werden.
Betroffen von dem Problem sind folgende Akkus:
Akkus aus der Gigaset SL-910-Reihe (Bauteile-Nummer V30145-K1310-X447) aus dem Herstellungszeitraum bis einschließlich Kalenderwoche 38 im Jahr 2011. Sie sind erkennbar am aufgedruckten Produktionsdatum (z.B. "DATE: HY3811"). Die ersten zwei Ziffern hinter "HY" kennzeichnen die Kalenderwoche als Produktionszeitpunkt. Betroffen sind daher Akkus bis inklusive "DATE: HY3811".
 
Akkus mit einem Produktionsdatum "DATE: HY3911" und später sind in einwandfreiem Zustand.
 
Gigaset stellt kurzfristig kostenlose Ersatz-Akkus zur Verfügung. Zum Bestellen eines Ersatz-Akkus sowie für Rückfragen hat Gigaset in Deutschland eine kostenlose Rufnummer eingerichtet. Sie lautet: 0800 2002050 und ist montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr erreichbar. Außerdem finden Sein unter www.gigaset.com/de/sl910_akku weitere Informationen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1223758
Content Management by InterRed