1649423

Hacker-Gruppe veröffentlicht 1,6 Mio. Login-Details

12.12.2012 | 05:33 Uhr |

Eine Splitter-Gruppe der Anonymous-Hacktivisten hat die Login-Daten von 1,6 Millionen Internet-Nutzern veröffentlicht.

Im Rahmen der #ProjectWhiteFox-Kampagne gingen die Hacker der Anonymous-Splittergruppe Ghost Shell in den vergangenen Wochen auf Beutezug durch die Server der NASA, des FBI, der European Space Agency (ESA) sowie anderer Regierungsagenturen. Das Ergebnis der Aktion wurde heute in Form von 1,6 Millionen Login-Daten im Internet auf mehreren Seiten veröffentlicht.

Zu den erbeuteten Daten zählen unter anderem Login-Namen, Passwörter, Email-Adressen, Lebensläufe und der Inhalt von zahlreichen Online-Datenbanken. Bei den Angriffen konnte Ghost Shell eigenen Angaben zufolge auf mehr als 150 unsichere Server zugreifen. Die jeweiligen Betreiber wurden von den Hacktivisten über die Sicherheitslücken in Kenntnis gesetzt.

Anonymous-Hacker verhaftet – Verräter soll FBI unterstützt haben

Die #ProjectWhiteFox-Kampagne steht laut Ghost Shell für die Informationsfreiheit im Internet. Den Angriffen fielen insgesamt 37 Organisationen, darunter auch Firmen, die für das US-Verteidigungsministerium arbeiten, zum Opfer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1649423