61436

Gewurmt: Creative liefert 4000 wurminfizierte MP3-Player aus

01.09.2005 | 17:38 Uhr |

Da ist der Wurm drin: Creative hat laut F-Secure in Japan fast 4000 verwurmte MP3-Player in Japan ausgeliefert.

Creative hat in Japan versehentlich 4000 MP3-Player mit einem Windows-Wurm ausgeliefert, wie die finnische Sicherheitsfirma F-Secure in einem Advisory und im firmeneigenen Weblog berichtet. Der 5GB-Player Zen Neeon ist in Japan bereits zwei Monate auf dem Markt. Auf einigen Playern schlummert der etwa zwei Jahre alte Windows-Wurm Wullik.B - auch als Rays.A bekannt. Er sitzt völlig inaktiv im Dateisystem, solange der Anwender die Datei nicht unter Windows ausführt. Verbreiten kann sich der Wurm über Massen-Mails und indem er sich auf offene Windows-Freigaben im Netzwerk kopiert.

Die offizielle Stellungsname von Creative

Laut einer Pressemitteilung auf Japanisch hat Creative die Auslieferung des verwurmten Players bis auf weiteres gestoppt, bis die möglicherweise infizierten Systeme identifiziert und gesäubert sind. Eine etwas holprige Google-Übersetzung der Pressemitteilung ins Englische finden Sie hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel
61436