5966

Gewinnspiel: Geht Jon S. von Tetzchner schwimmen (Update)?

25.04.2005 | 17:05 Uhr |

Opera 8 hat am Samstag die 1-Million-Grenze durchbrochen. Wie verhält sich jetzt der Chef von Opera Software. Schwimmt er wirklich durch den Atlantik? Posten Sie Ihren Tipp und gewinnen Sie.

Der CEO von Opera Software steht im Wort: Sein Browser Opera 8 wurde bis Samstag 9:00 Uhr 1.050.000 Mal heruntergeladen. Für diesen Fall hatte von Tetzchner versprochen, von Norwegen bis in die USA zu schwimmen ( die PC-WELT berichtete ).

Schwimmt er oder schwimmt er nicht – das ist also die Frage. Die Wette des Chefs von Opera Software dürfte einer der originellsten PR-Gags der Softwarebrache aller Zeiten sein. Die norwegischen Browserschmiede setzt die Geschichte fort und berichtet über die nicht ganz ernst zu nehmenden Vorbereitungen des Opera-Chefs für seine Atlantik-Durchschwimmung.

So habe sich von Tetzchner in seine mit kaltem Wasser gefüllte Badewanne gesetzt, um sich an die unfreundlichen Temperaturen des Nordatlantiks zu gewönnen. Und er drehte einige Runden im nächst gelegenen Schwimmbad, um seine Ausdauer zu trainieren.

Danach zeigte sich der Opera-Boss deutlich ernüchtert: "Ich hätte vielleicht etwas früher mit dem Training beginnen sollen", räumte er konditionelle Schwächen ein. Seine ganze Hoffnung setzt er jetzt auf sein Körperfett, das ihm im Wasser den nötigen Auftrieb geben und zudem vor der Kälte schützen soll.

Was meinen Sie, lieber Leser: Wie wird sich Jon S. von Tetzchner aus der Affäre ziehen? Steckt er einmal kurz die kleine Zehe ins Atlantikwasser und verkündet dann seinen Rückzieher? Fällt ihm auf dem Weg zum Startpunkt seiner Tour siedendheiß ein, das er ja Nichtschwimmer ist? Oder begibt er sich an Bord eines Luxusliners und legt dort im Swimming-Pool die Strecke schwimmend zurück? Posten Sie Ihren Tipp unter diese Meldung. Derjenige, der als erster die richtige Lösung hier niederschreibt, bekommt von uns ein fast 1000 Seiten starkes Buch zu Windows XP aus dem Markt-Technik-Verlag geschenkt.

Wie immer gilt: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und Mitarbeiter von IDG können nichts gewinnen, dürfen aber gerne mitmachen.

Update 17.00 Uhr : Mittlerweile ist von Tetzchner tatsächlich in See "gestochen", begleitet von einem Mitarbeiter im Schlauchboot:

Wir halten Sie auch weiterhin auf dem Laufenden. Und unser Gewinnspiel läuft natürlich so lange weiter, bis Opera Software die Aktion offiziell beendet. Nach dem jetzigen Stand der Dinge sind aber schon mal alle diejenigen nicht mehr im Rennen, die glaubten, der CEO-Chef würde nicht wirklich ins Wasser steigen. Also, liebe Leser, lassen Sie sich einen neuen Tipp einfallen.

Opera-Chef will Atlantik durchschwimmen (PC-WELT Online, 22.04.2005)

Falls Sie sich zwischenzeitlich mal den neuen Opera herunterladen wollen:

Opera 8 zum Download bereit

Mehr zum und vom Opera-Chef können Sie hier nachlesen:

Interview mit Opera-Gründer über Firefox, Microsoft und mehr

0 Kommentare zu diesem Artikel
5966