10170

Getrennt stark: Yahoo Photos und Flickr

17.08.2006 | 14:48 Uhr |

Yahoo Photos ist die ursprüngliche Foto-Speicherungs- und -Management-Site des Unternehmens. Flickr selbst wurde von Yahoo erst im März 2005 übernommen, als die Ludicorp Research and Development Ltd. gekauft wurde. Spekulationen über eine Verschmelzung der beiden Dienste machten seitdem natürlich häufiger die Runde im Internet, aber mehr als eine Verzahnung wird es nicht.

Yahoo wird die Dienste Yahoo Photos und Flickr ein wenig miteinander verzahnen. Vereint werden die Websites aber nicht. Dies erklärte jetzt Will Aldrich, Yahoo Photos Director: "Es gibt keine Pläne, Yahoo Photos und Flickr miteinander zu vereinen." Weiter sagte er: "Aber es existieren natürlich interessante Vernetzungs-Möglichkeiten."

Wie diese konkret aussehen könnten, dazu machte Aldrich zwar keine detaillierten Angaben, er gab aber einige Hintergrundinfos preis. Obwohl Yahoo Photos und Flickr beispielsweise unabhängig voneinander agieren, arbeiten die beiden Teams eng zusammen und teilen ihre Ideen miteinander, so Aldrich. Handfeste Beispiele sind Foto-Tagging- und Tausch-Funktionen - Funktionen, die Flickr bekannt machten und nun in Yahoo Photos ebenfalls Einzug halten.

Diese und andere Verbesserungen werden demnächst für alle Nutzer von Yahoo Photos in den USA verfügbar sein - nachdem sie öffentlich seit Juni getestet wurden. Yahoo wird das überarbeitete Yahoo Photos den Nutzern außerhalb der USA dann voraussichtlich bis gegen Ende des Monats zugänglich machen.

Ein weiteres Yahoo-Photos-Feature, das demnächst sein Debüt feiern wird, ist eine Bedienoberfläche ähnlich dem von herkömmlichen Desktop-Programmen, also etwa mit Drag&Drop-Funktionalität. Yahoo wird - um den Dienst zu pushen - auch die Application Programming Interfaces (APIs) externen Entwickler zugänglich machen, um dadurch die Entwicklung von Add-ons zu fördern.

Verhältnis der Dienste : Der Hauptgrund, warum Yahoo die beiden Foto-Sites getrennt voneinander bestehen lässt (oder bestehen lassen kann), liegt aber wohl in den Zielgruppen begründet. Es fühlen sich demnach sehr unterschiedliche Zielgruppen von den beiden Diensten angesprochen. Beispielsweise wollen die meisten Yahoo-Nutzer ihre Fotos eher nur mit einem kleinen Kreis an Freunden und Familienangehörigen teilen - gegenüber Flickr-Nutzern, die mit einem breit gefächerten Empfängerkreis rechnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
10170