170974

Linux-Distributionen und KDE 4

17.01.2008 | 14:37 Uhr |

Die finale Version von KDE 4 wird mit geteilter Meinung akzeptiert.

John Riddell vom Kubuntu-Team bringt es in seiner Blog-Überschrift auf den Punkt: KDE 4 sei der Start etwas außergewöhnlichen. Und so sehen es auch viele andere. KDE 4.0.0 sei noch lange nicht fertig für die Prime Time. Dennoch bieten den neuen Window-Manager schon einige Distributionen an.

openSUSE 10.3 bringt bereits einige Komponenten von KDE 4. Fertige Pakete gibt es bereits. In openSUSE 11 ist der neue Window-Manager fest eingeplant. Allerdings ist noch nirgends zu lesen, ob es der Standard-Manager werden soll. Des Weiteren existiert eine Live-CD mit KDE 4 auf openSuSE-Basis. Kubuntu ist eine weitere Distribution, die KDE-4-Pakete anbietet. Diese lassen sich parallel zu KDE 3.x installieren und starten. Ab Version 8.04 will sich das Kubuntu-Team voll auf KDE 4 konzentrieren. Auch hier steht eine Live-CD Kubuntu 7.10 KDE 4 zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
170974