125926

Gestaltungs-Software für Papiere und Etiketten

27.07.2001 | 15:19 Uhr |

333 fertige Layouts in unterschiedlichen Stilrichtungen enthält das Gestaltungs-Paket Paper Designer Plus. Die Vorlagen sollen sich für die Herstellung von Visiten- und Speisekarten, für CD-Einleger und Etiketten, für das Bedrucken von T-Shirts und für Fensterfolien eignen.

333 fertige Layouts in unterschiedlichen Stilrichtungen enthält das Gestaltungs-Paket Paper Designer Plus. Die Vorlagen sollen sich für die Herstellung von Visiten- und Speisekarten, für CD-Einleger und Etiketten, für das Bedrucken von T-Shirts und für Fensterfolien eignen.

Laut Anbieter Sigel lassen sich diese Gestaltungsvorschläge nach eigenen Vorstellungen abändern. Häufig verwendete Angaben können in einer Datenbank gespeichert und immer wieder in die Gestaltung einbezogen werden.

Der Paper Designer Plus stellt eine Vielzahl von Clip-Arts und Schriften zur Verfügung. In einer so genannten Download-World im Internet werden regelmäßig neue Vorlagen, Bilder und Rahmen angeboten, die sich in den Paper Designer Plus einbinden lassen. Auch das Importieren von Daten und Bildern aus gängigen Anwendungen soll problemlos funktionieren. Eine Bildbearbeitung ist integriert.

Paper Designer Plus läuft unter Windows 95/98/ME und 2000. Im Lieferumfang enthalten sind Papiere, Visitenkarten sowie Druckbögen für Etiketten und CD-Einleger. Das Software-Paket kostet rund 55 Mark ( Sigel , Tel. 09078/81177).

PC-WELT Software-Tests

0 Kommentare zu diesem Artikel
125926