715572

Geschäftsführer-Gehälter steigen wieder stärker

17.09.2007 | 12:48 Uhr |

Kienbaum-Vergütungsstudie "Geschäftsführer 2007".

Die Grundgehälter der deutschen Geschäftsführer sind im vergangenen Jahr wieder deutlicher gestiegen als im Vorjahr. Wie die Managementberatung Kienbaum in ihrer aktuellen Gehaltsstudie "Geschäftsführer 2007" ermittelt hat, legten die Bezüge im Zeitraum vom 1. Mai 2006 und dem 1. Mai 2007 um durchschnittlich 4,9 (Vorjahr 3,0) Prozent zu. Die Gehälter der Gesellschafter-Geschäftsführer wurden mit 3,8 Prozent etwas zurückhaltender erhöht als die der Angestellten-Geschäftsführer mit durchschnittlich 5,5 Prozent.

Die Gehaltsanpassungen fallen allerdings individuell sehr unterschiedlich aus. Ein beträchtlicher Teil insbesondere der Gesellschafter-Geschäftsführer hat im Beobachtungszeitraum keine oder eine nur geringe Erhöhung der Grundbezüge erfahren. Auf der anderen Seite verzeichnete eine Reihe vor allem jüngerer Geschäftsführer erheblich höhere Gehaltserhöhungen - teilweise um mehr als 10 Prozent. Im Rahmen der Studie wurden 679 Geschäftsführer-Positionen in 391 Unternehmen untersucht.

Auch die Höhe der Jahresgesamtbezüge von Geschäftsführern weist eine außerordentlich hohe Spannbreite auf. Sie reicht von weniger als 70.000 Euro bis zu mehr als 1,7 Millionen Euro im Jahr. Ein Drittel der Geschäftsführer verdient dabei bis 175.000 Euro, bei einem weiteren Drittel bewegt sich das Gehalt zwischen 175.000 und 275.000 Euro, das letzte Drittel liegt noch darüber. Neun Prozent der Geschäftsführer überschreiten in diesem Jahr die Schwelle von 500.000 Euro. Nach wie vor übt dabei die Unternehmensgröße gemessen an Umsatz, Beschäftigtenzahl oder Bilanzsumme den stärksten Einfluss auf die Gehaltshöhe aus. So erhält der Geschäftsführer eines Unternehmens mit bis zu 50 Mitarbeitern durchschnittlich 178.000 Euro, während die Gesamtbezüge eines Geschäftsführers in einem Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern durchschnittlich 486.000 Euro betragen.

Unterschiede ergeben sich aber auch je nach Kapitalbeteiligung des Geschäftsführers. Die Streuung der Gesamtbezüge von Gesellschafter-Geschäftsführern ist erheblich breiter als diejenige von Geschäftsführern ohne Beteiligung. Ein Angestellten-Geschäftsführer in einem Unternehmen mit bis zu 7,5 Millionen Euro Umsatz erhält durchschnittlich 139.000 Euro, bei einem Umsatz von zwischen 250 und 500 Millionen Euro werden im Schnitt 415.000 Euro gezahlt. Die vergleichbare Spanne reicht bei Gesellschafter-Geschäftsführern von 182.000 bis hin zu 605.000 Euro. (mf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
715572