Rekordverkäufe

Apple meldet 17 Millionen verkaufte iPads im 3. Quartal

Mittwoch, 25.07.2012 | 09:15 von Panagiotis Kolokythas
Neue iPad verkauft sich prächtig
Vergrößern Neue iPad verkauft sich prächtig
© iStockphoto.com/courtneyk
Apple hat die Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahrs 2012 bekannt gegeben. Das iPad verkaufte sich prächtig. Es wurden aber weniger iPhones als ursprünglich prognostiziert verkauft.
Apple hat in dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2012, das am 30. Juni 2012 endete, einen Netto-Gewinn von 8,8 Milliarden US-Dollar und einen Umsatz von 35 Milliarden US-Dollar erzielt. Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte damit sowohl der Umsatz (3. Quartal 2011: 28,6 Mrd. US-Dollar) als auch der Gewinn (7,3 Mrd. US-Dollar) deutlich gesteigert werden. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz lag in diesem Quartal bei 62 Prozent.

In dem Quartal konnte Apple insgesamt 26 Millionen iPhones verkaufen, was im Vergleich zum Vorjahresquartal eine Steigerung von 28 Prozent bedeutet. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Verkauf von bis zu 28 Millionen iPhones gerechnet. Apple blieb also unter den Erwartungen. In das kommende und letzte Quartal des Geschäftsjahres 2012 von Apple dürften die Ankündigung und der Verkaufsstart des neuen iPhone 5 fallen, über das bereits kräftig spekuliert wird. In der Vergangenheit hatte Apple bis zu 37 Millionen iPhones innerhalb eines Quartals verkauft. Spannend wird also die Frage, ob das neue iPhone an diese Rekordwerte herankommen wird.

Beim iPad meldet Apple für das 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres insgesamt 17 Millionen verkaufte Exemplare. Ein neuer Rekordwert, denn noch nie hat Apple zuvor so viele iPads innerhalb eines Quartals verkauft. Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte die Anzahl der verkauften Tablets um 84 Prozent erhöht werden.

Hinzu kommen im vergangenen Quartal 4 Millionen verkaufte Macs, was einen Zuwachs von 2 Prozent verglichen mit dem Vorjahresquartal bedeutet. Außerdem hat Apple insgesamt 6,8 Millionen iPods verkauft und damit 10 Prozent weniger als noch im 3. Quartal 2011.

Zum kommenden iPhone 5 wollte sich Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation der aktuellen Geschäftszahlen nicht äußern. "Wir haben gerade die gesamte MacBook-Linie aktualisiert, werden morgen Mountain Lion veröffentlichen und in diesem Herbst iOS 6 einführen. Wir freuen uns auch sehr auf die fantastischen, neuen Produkte, die wir noch in der Pipeline haben", sagte Cook.

Mittwoch, 25.07.2012 | 09:15 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1529708