72982

App Store öffnet am 27. Juni seine Pforten

13.06.2008 | 08:44 Uhr |

Das SDK steht bereits als Beta 7 zur Verfügung - nun soll der vermeintliche Start des App Stores feststehen, in dem Dritthersteller die über das SDK programmierten Anwendungen anbieten können.

Wie die Insider-Quelle Apple Insider meldet, soll der App Store für iPhone- und iPod-Touch-Anwendungen am 27. Juni starten. Die Grund zur Annahme kommt von Apple selbst. So hat das Unternehmen auf der australischen Webseite angekündigt, hunderte von Anwendungen stünden ab dem besagten Datum zur Verfügung (siehe Screenshot). Im App Store bieten Dritthersteller Software für beide Produkte an - vereinzelt kostenlos sowie kostenpflichtig, je nach Angebot und Unternehmen. 30 Prozent der Einnahmen streicht Apple sein. Bei bis zu 10 MB Gesamtgröße kann der Nutzer die Programme wie Spiele, Web-2.0-Tools und andere Software wahlweise über UMTS, WLAN oder eine Datentelefonverbindung herunterladen, über 10 MB funktioniert der Download lediglich über UMTS oder WLAN.

Die ersten Unternehmen haben im Rahmen der WWDC '08 (World Wide Developer Conference) in San Francisco bereits Produkte vorgestellt. Darunter der Spielehersteller Sega mit Super Monkey Ball oder Ebay mit einem Auktions-Assistenten. Nicht nur Großunternehmen, sondern auch Kleinentwickler können Anwendungen für die Plattform erstellen. Dazu benötigen diese das SDK (Software Developer Kit). Dieses Paket enthält Tools wie den Interface Builder und Schnittstellen wie Xcode IDE, um Applikationen an das iPhone oder den iPod Touch technisch und optisch anpassen zu können. Das SDK ist bislang nur als Betaversion verfügbar . Die finale Version wird Apple voraussichtlich mit dem Erscheinen des iPhone 3G und der neuen Software-Generation iPhone 2.0 veröffentlichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
72982